tom's networking guide
 
Anzeige

Anbieter

myStrom AG


myStrom Logo

myStrom AG
Media Relations
Alte Tiefenaustrasse 6
3050 Bern
Schweiz

Email: info@mystrom.ch

 

 

 


myStrom – ein Joint-Venture von Swisscom Schweiz AG (www.swisscom.com) und ASOKA (www.asokatech.com) – bietet seinen Kunden Visibiltät und Kontrolle über ihr Zuhause, wo immer sie sich befinden. Dank myStrom können Kunden den Energieverbrauch im eigenen Haushalt messen und kontrollieren. Energie wird dadurch fassbarer und anschaulicher. Das Ziel von myStrom ist es, die Kontrollmöglichkeiten schrittweise auszubauen, durch die Entwicklung von kundenrelevanten, nützlichen Diensten. myStrom wird zudem der erste Cloud-basierte Service sein, der im 2012 die GreenPHY Technologie in die Haushalte bringt. myStrom will so zu einem wichtigen Teil des täglichen Lebens unserer Kunden werden.

myStrom ist ein einfaches Energie-Mangement-System, bestehend aus Powerline Adaptern und einem Cloud-Service, mit dem Anwender elektrische Geräte ein- und ausschalten sowie deren Stromverbrauch kontrollieren können. Das System nutzt die Technik der Datenübertragung über Stromleitungen (Powerline Communications, PLC), die das heimische Stromnetz in ein Internet-fähiges Datennetzwerk verwandelt. Die Hardware-Basis bilden im Wesentlichen zwei verschiedene Powerline Adapter:

  • der Powerline ECO LAN Adapter mit Datenübertragung bis 500 MBit/s brutto und Mess- und Stromschaltfunktion (Hausautomation on top),    
  • der ECO Control Adapter, der keine Daten überträgt aber elektrische Verbraucher messen und schalten kann

Die Adapter sind einzeln oder als Starter-Kit erhältlich.

myStrom Energiemanagement-System
Das Angebot, das eine App für Android respektive iOS umfasst, erlaubt dem Anwender online zu überprüfen

  • wie viel Energie ein angeschlossenes Gerät benötigt, 
  • ob ein Verbraucher ein- oder ausgeschaltet ist, 
  • wie hoch die Stromkosten sind

und Zeitpläne für die An- und Ausschaltzeiten für Verbraucher festzulegen um sie automatisch ein- oder ausschalten zu lassen. Zudem können SMS- oder E-Mail-Benachrichtigungen respektive Alarme zu ausgelöst werden, sollte der Stromverbrauch eines Gerätes zu hoch ausfallen.


Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige