tom's networking guide
 
Anzeige

FirstLook Linksys WTR54GS

20. 04. 2006
Arno Kral
Tom's Networking Guide

FirstLook Linksys Wireless-G Travel Router

Mit WLAN auf Reisen

Immer mehr Hotels bieten ihren Gästen per Ethernet Zugang zum Internet. Mit einem Reise-WLAN-Router lässt sich schnell und bequem vor Ort ein drahtloses Infrastruktur-Netzwerk einrichten ? sei es, um eine Notebook-Arbeitsgruppe zu vernetzen oder einen gemeinsamen Internet-Zugang herzustellen. Die coole Bauform mit integriertem Netzteil spart Platz und Kabelgewirr.
.

FirstLook Linksys WTR54GS

Immer mehr Hotels bieten ihren Gästen per Ethernet Zugang zum Internet. Mit einem Reise-WLAN-Router lässt sich schnell und bequem vor Ort ein drahtloses Infrastruktur-Netzwerk einrichten ? sei es, um eine Notebook-Arbeitsgruppe zu vernetzen oder einen gemeinsamen Internet-Zugang herzustellen. Die coole Bauform mit integriertem Netzteil spart Platz und Kabelgewirr.

Pfiffiger Taschen-Router

"Mit dem Linksys Wireless-G-Travel-Router mit SpeedBooster haben Sie Ihr Wireless-Netzwerk immer dabei. Über den integrierten Access Point können SpeedBooster- und reguläre Wireless-G- und Wireless-B-Geräte in das Netzwerk eingebunden werden", beschreibt Linksys den neuen Travel-Router WTR54G, der seit Anfang des Jahres auf dem Markt ist.

Das für die Reise gedachte Gerät verfügt über ein eingebautes Netzteil und eine Antenne für die Drahtlosübertragung. Zusätzlich ist das Gerät mit einer WAN-Schnittstelle für den Anschluss an eine Kabel- oder DSL-Verbindung und eine Ethernet-Schnittstelle für die Verbindung mit einem zusätzlichen kabelgebundenen Endgerät ausgestattet. Der Benutzer steckt den Router einfach über den eingebauten, klappbaren Netzstecker in eine Steckdose und erstellt über den verfügbaren Internetanschluss eine kabelgebundene oder drahtlose Verbindung. Der (stationäre) Anschuss eines PC kann über ein Etnernet-Kabel an erfolgen. So können PC und Notebooks sowohl drahtlos wie auch drahtgebunden den Router zur internen Vernetzung oder für den Internet-Zugang via ADSL nutzen.

Linksys liefert den Travel-Router Linksys WTR54GS wird in der deutschen Version mit einem Rasierapparatekabel für die Stromversorgung aus.

Das Pfiffige an dem Gerät ist sein integriertes Netzteil, das den Reisenden um den Ballast eines zusätzlichen Steckernetzteils erleichtert. In der US-Version findet sich der Netzstecker direkt im Gerät, aus dem er per Schieber ausgefahren werden kann. In der Version für Deutschland liefert Linksys ein Rasierapparatekabel mit.

Drahtlose Notebook-Adapter mit SES-Technologie (SecureEasySetup) wie die Linksys WPC54G Wireless-G PC-Karte ? lassen sich einfach auf Knopfdruck mit einem Netzwerk verbinden, das über das WTR54GS aufgebaut wurde. Das funktioniert im Grunde genommen wie beim Einbuchen eines DECT-Telefons in seine Basisstation, nur das SES die Einrichtung der WiFi-Konfiguration und die WPA-Sicherheitseinstellungen übernimmt. Damit können sogar Erstanwender die Sicherheitsfunktionen ihres Drahtlosnetzwerks auf Knopfdruck einrichten und aktivieren. Während der Anwender bei einer herkömmlichen Installation zahlreiche Einstellungen manuell und für jedes Drahtlosgerät einzeln vornehmen muss, genügt bei SES ein Knopfdruck auf den Router und das mit ihm zu paarende Endgerät. Die Verbindung wird anschließend automatisch aufgebaut und WPA (Wi-Fi Protected Access) aktiviert, ein Sicherheitsstandard, der drahtlose Heim- und kleine Unternehmensnetzwerke vor unbefugter Nutzung schützt.

Klein und schnuckelig im Format eines Elektrorasieres präsentiert sich der WTR54GS. Rechts vorne ist der SES-Knopf zu sehen.

DHCP-Serverfunktionalität, SPI-Firewall und VPN-Unterstützung sind weitere Sicherheitsmerkmale des WTR54GS, die Benutzern mit besonders vertraulichen Geschäftsdaten unterwegs mehr Sicherheit bieten. Selbst PCs, die nicht über eine Wireless-Funktionalität verfügen, können über die eingebaute Ethernet-Schnittstelle einfach in das Netzwerk mit einbezogen werden. Der Pocket-WLAN-Router kostet rund 100 Euro ? dafür gibt es andernorts jedoch bereits Travel-Router mit eingebautem 4-Port-Ethernet-Switch.

Weitere technische Details finden sich im Datenblatt zum WTRG54GS.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Augenwischerei mit großen Zahlen
Nur wo 54 MBit/s d'raufsteht, sind auch 54 MBit/s drin. Falsch! Denn die Hälfte der Bandbreite brauchen alleine zwei WLAN-Komponenten, um überhaupt miteinander reden zu können. Der klägliche Rest bleibt für die Übertragung von Nutzdaten ? und manchmal sin [mehr]
Report Googles Online-Office
Mit GoogleCalendar und weiteren Diensten greift Google die Domäne von Microsoft an - nämlich den Officebereich. Microsoft macht 30 % seines Umsatzes mit den Officeprodukten: Word, Excel, Outlook & Co. [mehr]
WLAN echt einfach
Drahtlose Netzwerke eignen sich gut, um fast kabelfrei ein Heimnetzwerk aufzubauen. Erfahren Sie verständlich und nachvollziehbar in einleuchtenden Erklärungen ohne Fachchinesisch und leicht nachvollziehbare Lernschritten, wie Sie bei der Einrichtung eine [mehr]
Konf-Soft
Microsoft streckt nun auch in Deutschland verstärkt seine Fühler in Richtung Konferenztechnik aus. Zusammen mit dem eher winzigen Partner "meetyoo" will der Software Riese Managern die Reiselust vermiesen. [mehr]
Anzeige