tom's networking guide
 
Anzeige

1&1 Homeserver

15. 10. 2008
Wolf-Dieter Roth
Tom's Networking Guide

Firstlook 1&1 Homeserver+

WLAN, DECT, Router und Mini-Fileserver

Wer die PCs von Partnern, Kindern, Omas und Opas vernetzt und Audio- oder gar Video-Dateien für alle zugänglich lagern will, denkt irgendwann an einen Multimedia-Router, der gleichzeitig als Server arbeitet und röhrend im Keller steht. Doch es geht anders:
.

Gruselmonster im Keller?

"Richtige ITler" stellen früher oder später einen ausrangierten ? oder bei hohen Ansprüchen einen aktuellen ? PC mit Linux bestückt in den Keller, der das Haus vernetzt, alle PCs in allen Zimmern ins Internet routet, eine große MP3- und Videobibliothek bereithält und im Extremfall noch fünf Fernsehprogramme gleichzeitig aufzeichnet, die dann doch niemand ansieht.

So klein und schon ein Fileserver: Der 1&1 Homeserver. (Bild: W.D.Roth)

Auf den ersten Blick führt diese Vorgehensweise zu einer charmanten Lösung. Doch es gibt so einige kleine Probleme:

  • Der Stromverbrauch: Ältere PCs schlucken selbst ohne Monitor 40 Watt und mehr ? Tag und Nacht, nonstop.
  • Die Betriebssicherheit: Selbst Linux-PCs stürzen ab, und alt gewordene Billig-PC-Netzteile gehen schon mal in Rauch auf.
  • Die Vernetzung: Was soll im Zeitalter von WLAN noch eine Schaltzentrale im Keller, von der es die Funksignale mit Müh und Not durch die Betondecke bis ins Erdgeschoß schaffen, doch nicht mehr in den ersten Stock?

Seit nun bald einem Jahrzehnt ist es sinnvoller, in eine WLAN-Routerkombination zu investieren, die nur ein paar Watt verbraucht, selten mal abstürzt und selbst dann durch einfaches kurzes Unterbrechen der Versorgungsspannung wieder flott zu bekommen ist. Das DSL-Modem kann dann direkt am Router angesteckt werden und so das Internet ins ganze Haus routen.

Mit dem DSL-Anschluss bekommt man mittlerweile meist schon eine Multifunktions-Schaltzentrale nach Hause (Bild: 1&1)

AVM hat mit den Fritz-Boxen das DSL-Modem mit in den WLAN-Router integriert ? ein Strom fressendes und störungsanfälliges Gerät weniger und daher ein Standard, der sich durchgesetzt hat: Die meisten Provider liefern daher inzwischen solche Boxen aus und haben damit WLAN und Router selbst in solche Haushalte gebracht, die eigentlich nur einen DSL-Anschluss für einen einzelnen PC wollten.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test Fritz!Box Fon WLAN 7270
AVMs Fritz!Box Fon WLAN 7270 verspricht, mit dem WLAN-N-Chipsatz von Atheros, die Anforderungen an ein Netzwerk im digitalen Zuhause komplett abzudecken. Ob's reicht? [mehr]
Firstlook Buffalo Linkstation Mini
Ein NAS-Laufwerk für den Heim- und Büroeinsatz soll gefällig aussehen, mit Leistung überzeugen und möglichst umfassende wie sinnvolle Ausstattungsmerkmale bieten. Die Buffalo Linkstation bringt ihre Funktionen auf kleinstem Raum. [mehr]
Test Sitecom Gaming Router WL-308
Das Spitzenmodell der Netzwerkreihe von Sitecom der 300N XR soll besonders die Gamer ansprechen. Wir haben getestet ob die Versprechungen sich im alltäglichen Einsatz erfüllen lassen. [mehr]
Firstlook Ruckus MediaFlex 2825
WLAN mit garantiertem Mindestdurchsatz ist etwas Neues! Hat der bellende Ruckus-Hund der Mefiaflex-NG-Geräte wirklich Biss? Das Labor des Tom's Networking Guide Deutschland hat ihm auf den Zahn gefühlt. [mehr]
Nachgetestet Belkin N1 Vision
Im letzten großen WLAN-Test hatte Belkins WLAN-Flaggschiff "N1 Vision" noch ziemlich enttäuscht. Der Anbeiter Belkin hat unsere Kritik beherzigt und neue Firmware nachgeschoben. Wie viel es gebracht hat, haben wir nachgemessen. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Report HomePlug AV
Noch immer fehlt eine schlüssige Strategie für die sichere und mediengerechte Vernetzung des Digital Home. Nun schickt sich HomePlug AV an, all jene Kommunikationsprobleme zu lösen, an denen Technologien wie WLAN, Ethernet oder HomePNA bislang gescheitert [mehr]
Anzeige