tom's networking guide
 
Anzeige
14. 03. 2009
Bernd Schöne
Tom's Networking Guide

Kommentar CeBIT 2009

Mensch CeBIT, wie hast Du Dich verändert!

Die CeBIT schärft ihr Profil ? hoffentlich nicht so ausgiebig wie die Systems, von der zuletzt nur noch Späne übrig blieben
.

Abspecken oder zu Tode schrumpfen?

Die weltweit größte Computermesse hat erneut massiv abstecken müssen. Die Messe spricht von 25 Prozent weniger Ausstellern und 20 Prozent weniger Ausstellungsfläche. Leere Hallen und Stände wie Telefonzellen sind die Folge. Nur gut, dass es die Finanzkrise gibt, die an allem Schuld sein soll. Dabei liegen die Ursachen der Misere tiefer. Bleibt abzuwarten, ob die Messe gesund genug ist, so lange am Leben zu bleiben, bis die Abtrünnigen zurück nach Hannover pilgern. Denn überflüssig ist sie nicht.

Acht Jahre in Folge Schrumpfkur, das geht auch an der weltweit größten Technologiemesse nicht spurlos vorüber. Die CeBIT 2009 präsentierte sich daher ungewohnt übersichtlich. Wer den Weg nach Hannover fand, hatte immerhin keine Parkplatzprobleme. Zeit für Gespräche gab es ebenfalls genug.

Vor Jahren war hier noch kaum ein Durchkommen. (©Deutsche Messe)

Ist eigentlich schon CeBIT, oder fängt die Morgen an? Am Dienstag herrscht beklemmende Ruhe im sonst so überfüllten Parkhaus vor dem Eingang Nord. Instinktiv möchte man zur Halle 1 weiter gehen, aber die hat man ja schon letztes Jahr zugesperrt. Davor, auf dem einst so sakrosankten Busparkplatz, tummeln sich einzelne Privat-PKW. Von Bussen keine Spur. Ist wirklich schon aufgesperrt? Aber ja! Gestern war die Eröffnung, mit Strahlemann-Terminator Schwarzenegger und Frau Merkel. Die Kassen sind schon geöffnet. Nur Käufer finden die Eintrittskarten nicht. Kein Wunder, denn jeder, dessen Name in irgendeiner Herstellerkartei gespeichert ist, bekommt so viele Gratis-Tickets wie er will.

Kataloge hat das Kassenhäuschen auch nicht zu verkaufen, denn das Heiligtum CeBIT-Katalog, in früheren Zeiten das Who is who einer ganzen Branche, ist gestrichen. "Schauen sie doch ins Internet", meint die Dame von der Messe. Samsung, Kyocera, Novell und Siemens SEN dachten wohl ähnlich und blieben zu Hause.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Glosse Digital Living auf der CeBIT 2008
Wie bringt man einen Röhrenverstärker, ein Schweden-Regal und ein Designer-Klo durch die CeBIT-Nomenklatur? Schreib "digital living" drauf, und alles ist erlaubt. Hannover nimmt ein Schlückchen aus der IFA-Flasche. [mehr]
Kommentar zur CeBIT 2008
Die Hersteller sparen am Messeauftritt, die Besucher sparen sich den Eintritt und vor der Halle 1, Geburtsort der Messe, steht ein Schild: kein Zutritt. Die CeBIT ist an Systems erkrankt [mehr]
CeBIT Vorbericht
Die CeBIT 2008 strotzt nur so vor Neuheiten. Worauf es ankommt, wen zu besuchen warum sich lohnt, was wer wo zeigt, haben wir für unsere Leser hier zusammengestellt. [mehr]
Test Belkin F5D8233 WLAN-Router
Der WLAN-Router Belkin F5D8233, ein Draft-N-Gerät, überraschte die Tester mit sehr zwiespältigen Ergebnissen. [mehr]
Test Zyxel PLA-470 mit NGB-318S
Mit Netzwerk-Komponenten wie WLAN, Internet-Router und Ethernet-Switch vereinfachen die Homeplug-AV-Modem PLA-470 und NBG-318S von Zyxel die Vernetzung einer Wohnung ganz erheblich ? die PLC-Performance stimmt. [mehr]
First-Look ? Open-E NAS 2.0 und SoHo
Die NAS-Flash-Module von Open-E steckt man in einen IDE-Port auf dem Motherboard. Die Konfiguration erfolgt per Web-Browser. Im Netzwerk stehen dann neue Verzeichnisse mit viel Speicherplatz für alle zur Verfügung. [mehr]
Anzeige