tom's networking guide
 
Anzeige

Report - CeBit 2004 WLAN

30. 03. 2004
Arno Kral
Tom's Networking Guide

Report ? CeBIT 2004 WLAN

Neues aus WLAN-Land

Ganz im Zeichen der Vernetzung von Menschen, Computern und Unterhaltungselektronik stand die diesjährige CeBIT: WLAN, Bluetooth, Powerline, Voice over IP mit SIP-Phones und das leidige Thema Sicherheit auf der einen, Digital Home auf der anderen Seite nähren die Hoffnung auf einen nachhaltigen Aufschwung ? ein Report.
.

Neues aus WLAN-Land

Zu groß ist die CeBit, um über alles berichten zu können, was die Computer-, Mobilfunk- und Netzwerkindustrie dort an Neuem und auf neu Getrimmten zu zeigen hatte. Doch zeigen die hier exemplarisch genannten Geräte und Technologien auf, welchen Trends die ITK-Branche im Jahr 2004 folgen wird: Drahtlos (Dual-Band, Triple-Mode), IP-Telefonie (ohne SIP proprietär, mit SIP herstellerübergreifend) und Digtal Home (PC-Fernseher, Fernseh-PCs, PC-TV-Brücken, Netzwerk-DVD-Player, PowerLine-Audio, ...).

Beschränken wir uns in diesem Report zunächst auf herausragende Neuheiten und Trends im Bereich WLAN ? denn: Das Thema Digital Home ist mächtig genug, um in einem weiteren CeBIT-Report gewürdigt zu werden.

Unkonventionelle Wege geht Huber+Suhner. Um die Akzeptanz für WLAN-Antennen zu verbessern, steckt die WLAN-Antenne Scenic in einem Plastik-Hamburger. Kundenspezifische Spezialanpassungen etwa als Bierkrug oder Kruzifix ? fertigt Huber+Suhner ab 500 Stück.

Ohne Beispiel in der Geschichte der Telekommunikation ist die nun bereits seit sechs Jahren anhaltende Erfolgsgeschichte der Wireless LANs (WLAN). Ursprünglich für den rauen Feldeinsatz der Militärs entwickelt, verbreitete sich die WLAN-Technologie beginnend im Jahr 1998 zunächst stark in Privathaushalten. Mehr als 90 Prozent der 9,5 Millionen im vierten Quartal 2004 gelieferten WLAN-Gerätschaften landeten beim Endverbraucher. Nun beginnt die WLAN-Technologie in zunehmendem Maße den Geschäftskundenbereich und das weite Feld der drahtlosen öffentlichen Zugangspunkte, die so genannten Wireless Public HotSpots zu erobern (nicht die WLAN-Technologie erobert den PWLAN-Bereich, sondern der PWLAN-Trend bekommt jetzt tatsächlich Präsenz in der Fläche). Hotels, Cafes, Restaurants, aber auch Tankstellen und Messegelände werden zunehmend mit "Public WLANs" (PWLANs) erschlossen ? wenngleich einheitliche Abrechnungsmodelle immer noch fehlen. Aggressiv bemüht sich die Deutsche Telekom, diese kommerzielle Zielgruppe mit langfristigen Verträgen an sich zu binden ? wegen des Mobilfunk-Booms, UMTS inklusive, kommt es dem größten Netzbetreiber der Republik mehr als gelegen, für zunehmend brach liegende Telefonleitungen mit DSL-Technologien dennoch auszulasten ( der wichtigste Grund: Telekom muss aus Absicherungsgründen auf beide im Rennen befindliche Pferde (UMTS und PWLAN setzen).

Auf dieser telefondrahtgebundenen Seite zeichnet sich auf der CeBit 2004 der deutliche Trend ab, das für den schnellen Internet-Zugang via Telefonleitung nötige xDSL-Modem direkt in die Router ? ob mit oder ohne WLAN-Option ? zu integrieren, um dem Endverbraucher den Umgang mit einem zusätzlichen Gerät zu ersparen.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Kommunikation via SIP
Telefonieren über das Internet wird als aktueller Hype für SOHO und Privatanwender propagiert. Das geht auch ohne PC, wenn die Infrastruktur passt. Aber ist es auch wirtschaftlich? [mehr]
WLAN echt einfach
Drahtlose Netzwerke eignen sich gut, um fast kabelfrei ein Heimnetzwerk aufzubauen. Erfahren Sie verständlich und nachvollziehbar in einleuchtenden Erklärungen ohne Fachchinesisch und leicht nachvollziehbare Lernschritten, wie Sie bei der Einrichtung eine [mehr]
Augenwischerei mit großen Zahlen
Nur wo 54 MBit/s d'raufsteht, sind auch 54 MBit/s drin. Falsch! Denn die Hälfte der Bandbreite brauchen alleine zwei WLAN-Komponenten, um überhaupt miteinander reden zu können. Der klägliche Rest bleibt für die Übertragung von Nutzdaten ? und manchmal sin [mehr]
Anzeige