tom's networking guide
 
Anzeige

IFA 2007 - Konnektivität statt Konvergenz

07. 09. 2007
Arno Kral
Tom's Networking Guide

IFA Berlin 2007

Konnektivität statt Konvergenz

Mit 235.000 Teilnehmern und 1.212 Ausstellern aus 32 Ländern hat die IFA die Erwartungen übertroffen. Heimvernetzung wird immer mehr zum IFA-Thema, während HDTV mangels öffentlich-rechtlichen Fernseh-Engegements weiter dümpelt.
.

Veranstalter im Glück

Der Veranstalter gfu und die Messe Berlin ziehen übereinstimmend eine positive Bilanz der IFA 2007: "Die IFA ist für die Entwicklung der Consumer Electronics wichtigste jährliche, internationale Branchenplattform. Die IFA 2007 ist in der Tat ein großer Erfolg für uns. Die Bestwerte mit Zuwächsen von mehr als 15 Prozent bei Ausstellern, zehn Prozent bei Fach- und Privatbesuchern und zehn Prozent beim Ordervolumen der Markenhersteller sprechen eine eindeutige Sprache", betont Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin.

Die IFA 2006 hatte dagegen einen leichten Besucherrückgang gegenüber dem Vorjahr verzeichnet, was IFA-Direktor Jens Heithecker auf die kurze Vorbereitungszeit nach der Umstellung auf den einjährlichen Rhythmus geschuldet sen.

Dr. Rainer Hecker, Aufsichtsratsvorsitzender der gfu, erklärt weiter: "Den Fach- und Privatbesuchern haben sich aufgrund der rasanten technologischen Entwicklung der CE-Industrie neue digitale Horizonte bei den Produkten und Dienstleistungen auf der IFA 2007 eröffnet. Aufgrund der starken Resonanz zur IFA 2007 sind wir außerordentlich zufrieden."

Zum Spitzentreffen der Branche in Berlin, bei dem die Konsumenten die faszinierende innovative CE-Welt live erleben konnten, zählten der Veranstalter gfu und die Messe Berlin rund 235.000 nationale und internationale Teilnehmer. Mit einer internationalen

Ausstellerbeteiligung von 733 Unternehmen von insgesamt 1.212 Ausstellern aus 32 Ländern beträgt der internationale Anteil mehr als 60 Prozent. Bei der vermieteten Fläche weist die IFA 2007 eine Steigerung von rund zwölf Prozent auf. Damit schreibt die jährliche IFA ihre Erfolgsgeschichte in 2007 weiter fort. Zahlreiche Markt führende Unternehmen aus dem Aus- und Inland stimmen überein, dass die IFA 2007 einen umfassenden Überblick über neue Techniken und Technologien der Consumer Electronics bietet und zudem der ideale Ort für Ordergeschäfte und den direkten Kontakt zum Konsumenten herstellt.

"Die IFA ist inzwischen die größte Leitmesse der CE-Industrie. Unsere Branche profitiert vom derzeit guten Konsumklima. Dies spiegelt sich auch im Ordergeschäft zur IFA 2007 wider. Es gibt ein deutliches Signal nach oben", erklärte Hans-Joachim Kamp, Vorsitzender des Fachverbandes Consumer Electronics im ZVEI und Mitglied des Aufsichtsrates der gfu. "Mit einer Steigerung des Ordervolumens um rund zehn Prozent bei den Markenherstellern wurde erneut eine äußerst positive Zielmarke erreicht, die vor allem die Kontinuität der Entwicklung der Ordertätigkeit wiedergibt", so Kamp.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Linksys PLK200
Linksys ist nach MSI und Devolo der dritte Anbieter der neuen HomeplugAV-Technik, die Bruttodatenraten von 200 MBit/s, Quality of Service für ruckreies Video in HD-Qualität, latenzarmes VoIP und Durchstechoptionen für IPTV-Anbieter aufweisen kann. [mehr]
CeBIT 2007 PLC-Report
In einem bemerkenswerten Fernduell suchten DS2 und Intellon auf der CeBIT 2007 ihre inkompatiblen Powerline-Techniken zu rechtfertigen. Der Dumme bleibt der Kunde, für den es nur ein Entweder-oder geben kann ? fast. [mehr]
MSI MEGA ePower 200AV
MSI ist nach Devolo der zweite Anbieter, der Intellons neue HomeplugAV-Technik liefert. Sie erreicht brutto 200 MBit/s und bietet Quality of Service für ruckreies Video in HD-Qualität, latenzarmes VoIP und superschnelle Ping-Zeiten. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Homeplug im Feldtest
Die Realität der Vernetzung über Stromkabel die Devolo AG erforschte in einem breit angelegten Feldtest mit ihren Kunden. Fürs Ermitteln erstmals verlässlicher PLC-Daten weltweit erhält sie den Technologie-Preis des Tom's Networking Guide Deutschland. [mehr]
Europa führt bei High Speed Powerline Communications
Nachdem das Know-How der Uni Valencia mit Fördermitteln der EU bei der spanischen Firma DS2 in High-Speed-PLC-Chips kondensiert ist und die Aachener Devolo AG der bis dato einzige Anbieter von HomePlugAV-Produkten des konkurrierenden Standards ist, liegt [mehr]
Report Systems 2006
Im 25 Jahr ihres Bestehens gewann die ITK-Messe "Systems 2006" für Aussteller und Fachbesucher an Bedeutung, was sich in bemerkenswerten Neuheiten wie der Rotlicht-Kommunikation via POFn und FOTn niederschlug. [mehr]
Report HomePlug AV
Noch immer fehlt eine schlüssige Strategie für die sichere und mediengerechte Vernetzung des Digital Home. Nun schickt sich HomePlug AV an, all jene Kommunikationsprobleme zu lösen, an denen Technologien wie WLAN, Ethernet oder HomePNA bislang gescheitert [mehr]
Test Netgear HDX101-100GRS
Zur Multimedia-tauglichen Heimvernetzung bedarf es Echtzeit-Technik, die Ethernet und WLAN-G fehlen. Netgears neue PLC-HD-Modems schicken bis zu 200 MBit/s übers Stromnetz ? mit Quality of Service! [mehr]
Report High-Speed-Powerline-Communications
Endlich hat die Industrie erkannt, dass Ethernet zum Vernetzen von Unterhaltungselektronik und Telefonen nicht taugt. Und so wurden die drei neuen Powerline-Standards von PLC-HD (DS2), HomePlugAV (Intellon) und HD-PLC (Panasonic) nicht nur auf Tempo sonde [mehr]
CeBIT 2006 ? die Schmankerl der Messe
Das Thema Taktfrequenz ist passe. Lifestyle verdrängt Rechenleistung, und viele kleine pfiffige Lösungen lassen die Großen alt aussehen. Ein Report. [mehr]
Anzeige