tom's networking guide
 
Anzeige

Preview IFA 2008

29. 08. 2008
Nina Eichinger
Tom's Networking Guide

Vorschau auf die IFA 2008

IFA in hell-braun

Erstmal hat die sogenannte Weiße Ware ihren Platz auf der IFA gefunden und macht sich gleich in vier Hallen breit.
.

IFA 2008: Internationaler und vielfältiger denn je

Die 48. IFA startet mit einer Rekordbeteiligung von 1.245 Ausstellern aus 63 Ländern. Erstmalig vertreten sind beispielsweise Aussteller aus Thailand, Indonesien und Vietnam sowie aus Brasilien, Argentinien und Kolumbien. Dr. Christian Göke, Geschäftsführer der Messe Berlin, betont:

"Der beträchtliche Zuwachs internationaler Aussteller ist das Ergebnis jahrelanger Arbeit in den internationalen Märkten. Die Internationalität der IFA noch weiter gesteigert zu haben, bestätigt unsere grundlegende Strategie."

Dr. Reinhard Zinkann, Vorsitzender des Fachverbands Elektro-Hausgeräte im ZVEI und Vorstandsmitglied des ZVEI, zur Eröffnung der IFA 2008:

"Zehn von zehn Deutschen wollen gesund sterben, der Dampfgarer hilft ihnen dabei, denn so sterben sie unter Erhalt aller Vitamine."

Der Dampfgarer ist zudem charakteristisch für das Trendthema der IFA: Energieeffizienz. Weltweit sind aktuell 180 Millionen Elektrogeräte älter als 10 Jahre und nur 3 Prozent aller Geräte innerhalb der Europäischen Union erfüllen die Vorgaben für das Energieeffizienz-Label A++. So werden Jahr um Jahr 44 Terawattstunden an Energie verschwendet.

"Die europäische Hausgerätekonjunktur ist derzeit sehr uneinheitlich. Rückgänge in wichtigen Märkten wie Italien, Spanien und England stehen Steigerungen z.B. in Frankreich und Osteuropa gegenüber. Für Deutschland erwarten wir nach knapp drei Prozent Zuwachs im ersten Halbjahr trotz der allgemeinen Kaufzurückhaltung ein Plus von vier Prozent für das Gesamtjahr. Die gesteigerte Nachfrage nach Markengeräten und Qualität wird dieses Wachstum tragen. Zudem bestimmen politische und gesellschaftliche Diskussionen um CO2-Emissionen und Klimaschutz die Konsumententrends. Die Hausgeräte-Industrie ist darauf bestens vorbereitet und bietet eine breite Palette energieeffizienter Geräte in allen Kategorien", so Dr. Zinkann abschließend.

Dr. Reinhard Zinkann, Vorsitzender des Fachverbands Elektro-Hausgeräte im ZVEI und Vorstandsmitglied des ZVEI (Foto: Messe Berlin)

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Report CeBIT08 Storage
Unter dem Deckmantel "Green IT" verbergen sich schlicht kommerzielle Sorgen. Das ist aber nicht der Grund, warum die Hälfte der Storage-Elite in Hannover fehlte. Die Budgets haben sich verschoben. [mehr]
Kommentar zur CeBIT 2008
Die Hersteller sparen am Messeauftritt, die Besucher sparen sich den Eintritt und vor der Halle 1, Geburtsort der Messe, steht ein Schild: kein Zutritt. Die CeBIT ist an Systems erkrankt [mehr]
Glosse Digital Living auf der CeBIT 2008
Wie bringt man einen Röhrenverstärker, ein Schweden-Regal und ein Designer-Klo durch die CeBIT-Nomenklatur? Schreib "digital living" drauf, und alles ist erlaubt. Hannover nimmt ein Schlückchen aus der IFA-Flasche. [mehr]
IFA Berlin 2007
Mit 235.000 Teilnehmern und 1.212 Ausstellern aus 32 Ländern hat die IFA die Erwartungen übertroffen. Heimvernetzung wird immer mehr zum IFA-Thema, während HDTV mangels öffentlich-rechtlichen Fernseh-Engegements weiter dümpelt. [mehr]
Anzeige