tom's networking guide
 
Anzeige
15. 05. 2010
Bernd Schöne
Tom's Networking Guide

Fujitsu Primergy CX 1000

Cloud-Computing im Server-Backofen

Ein Rechner für magere Budgets von einem bedeutenden Hersteller. Wenn sich das Konzept bewährt, kann der Administrator noch eine Weile im zu heißen und zu kleinen Rechenzentrum leben.
.

Mit Kuchenblechen in die Wolke starten

Die Universitäten tun es, Google tut es, und viele Web-Provider ebenfalls: Sie bauen sich ihre Server lieber aus Standard-Komponenten selber, als teure Blade-Server von etablierten Anbietern zu erwerben. Ganz entgegen dem Trend bei den Endanwendern. Doch wer die Cloud überleben will, muss preiswert sein, und energieeffizient noch dazu. In Augsburg entwickelten daher Fujitsu Ingenieure eine neue Familie preiswerter Server, die diesem Heimwerker-Charme gerecht werden.

Statt Blades tun nun schmale Einschübe, ihrem Aussehen entsprechend Kuchenbleche genannt, ihren Dienst. Diese Rechner sind extrem abgespeckt und in einem ebenso preiswert konstruierten Schrank untergebracht. Die neue Servergeneration, soll dem Selbstbau Paroli bieten, denn der Markt ist nicht zuletzt seit der Wirtschaftskrise in Bewegung.

"Ab 2012 arbeiten ein Viertel aller Server in cloudartigen Umgebungen", sagt Dr. Joseph Reger, Cheftechniker von Fujitsu Deutschland. Er schätzt das weltweite Marktvolumen auf 500 Millionen Dollar in den nächsten zwei Jahren.

Ein Mann, ein Schrank: Dr. Joseph Reger mit "seinem" Server (©Smartmedia PresSservice)

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Report TELI ? energiesparende Prozessor-Technik
Intels neue Server-Architektur amortisiert sich schon binnen Jahresfrist oder gar noch schneller. Und das nicht nur, weil sie mehr leistet: Moderne Prozessor-Technik spart Arbeit, Platz und Energie. [mehr]
Report TELI "Kaltes Licht schont Umwelt und Geldbeutel"
Glühlampen droht der gesetzliche Bann. Sogenannte Energiesparlampen sind allerdings nicht unproblematisch. Ob und wie es mit LED-Licht besser geht, klärte ein TELI-Expertengespräch, in dem Sharp über den aktuellen Stand der Technik informierte. [mehr]
Das Universum in einer Schachtel
Das Universum soll vor allem aus "Dunkler Materie" bestehen. Sehen kann man sie allerdings nicht, nur auf Hochleistungsrechnern simulieren. Passen die Simulationen zur sichtbaren Welt? [mehr]
Display-Technik-Trends im HD-Zeitalter
TV-Bildschirme werden immer größer und flacher. Wie die Broadcaster die neue Technik sehen, erläuterte Dipl.-Ing. Gierlinger vom IRT im Rahmen eine TELI-Veranstaltung [mehr]
Nobelpreistraegertreffen in Lindau 2008
Sieben Nobelpreisträger ? sieben Meinungen. Aus aller Welt zum 58. Treffen wissenschaftlichen Elite angereiste Jungforscher konnten sich aussuchen, was sie am meisten interessiert. Hoch im Kurs: Nobelpreisträger anfassen und mit ihnen reden. [mehr]
Anzeige