tom's networking guide
 
Anzeige

Test - Firewire unter Windows XP

07. 07. 2004
Alexandro Urrutia
Tom's Networking Guide

IEEE1394b unter Windows XP

Microsoft macht Firewire zur Schnecke

IEEE1394b, der schnelle und nun netzwerkfähige Nachfolgestandard des als "Firewire" oder "i-Link" bekannten Desktop-Busses IEEE1394a verspricht auf Kupferkabeln 800 MBit/s, wird jedoch vom Microsoft- Betriebssystem Windows XP nur sehr unzulänglich unterstützt. Unibrain und Orangeware versprechen mit speziellen Treibern eine deutliche Performancesteigerung. Tom?s Networking Guide hat nachgemessen, ob das stimmt.
.

Der Desktop-Bus IEEE1394, der bei Apple den Marketing-Namen Firewire trägt, während ihn SONY i-Link nennt, war der Einführung der Version a im Jahr 1998 mit einem Brutto-Durchsatz von 400 MBit/s (S400) mit Abstand die schnellste serielle Übertragungstechnik im Markt. Der Geschwindigkeitsvorteil gegenüber den Universal Serial Bus (USB) der Version 1.1, der es auf lediglich 12 MBit/s bringt, ist enorm, und weil der 1394-Bus Daten auch noch isochron übertragen kann und zudem Peer-to-Peer-fähig ist, galt diese Schnittstelle lange Zeit als das Interface für breitrandige Audio- und Videoübertragung im privaten wie im professionellen AV-Produktionsumfeld schlechthin und wurde bereits als der ultimative Übertragungsstandard für die Multimedia-Heimvernetzung betrachtet.

Hätte Apple 1999 nicht mit total überzogenen Lizenzgebühren in Höhe von 1 US$ pro Port die Hardware-Hersteller, allen voran Intel, genarrt, wäre IEEE1394 heute fester Bestandteil von Intel-Chipsätzen: Der 440JX mit 1394 integriert in der Southbridge war 1999 bereits fertig, wurde jedoch nie vermarktet, selbst Apple die Lizenzforderungen auf ¼ US$ pro Gerät reduziert hatte. Statt dessen entschloss sich der Computer-Chip-Marktführer aus Santa Clara, den 12 MBit/s "langsamen" USB 1.1 zu einem eigenen seriellen Hochgeschwindigkeitsbus weiter zu entwickeln. USB 2.0, der nominell 480 MBit/s Bruttodurchsatz erreicht, zählt nun bereits seit Monaten zur Grundausstattung moderner PCs und Peripheriegeräte.

Der Firewire DV 800 Kit von Trust enthält eine IEEE1394b-Karte mit TI-ChipSet, ein 1394b-Kabel zählt jedoch nicht zum Lieferumfang.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige