tom's networking guide
 
Anzeige

Firewalls für kleine Netze

12. 11. 2004
Dr. Götz Güttich
Tom's Networking Guide

Innominate mGuard und Watchguard Firebox X Edge

Grenzwächter und Tunnelköpfe

Im zweiten Teil vergleichen wir Security-Appliances für Arbeitsgruppen und kleinere Unternehmen. Im Testlabor konnten sie zeigen, wie gut Internet-Zugänge schützen VPN-Verbindungen aufbauen können.
.

Einleitung

Nachdem Tom's Networking vor Kurzem im Beitrag Sicherheit für kleine Netze: Horch, was kommt von draußen rein bereits zwei Firewall-Appliances aus dem unteren und mittleren Segment, die DFL-200 von D-Link und die Micro-Liss FLII 320 von Telco-Tech, getestet hatte, folgen nun mit dem mGuard von Innominate und der Watchguard Firebox X Edge zwei weitere Lösungen aus diesem Bereich. Während wir im Beitrag Sicherheit zum Mitnehmen auf die besonderen Eigenschaften des mGuard eingegangen sind, prüfen wir nun, wie sich diese Security-Appliance in den Standard-Kategorien bewährt. Als drittes Produkt hätten wir gerne noch die Sonic Wall Soho 3 in diesen Test einbezogen nur: Der Hersteller konnte sie nicht rechtzeitig bereitstellen.

Firewalls verbinden meist drei unterschiedliche Netzwerksegmente miteinander: Das Internet, die demilitarisierte Zone (DMZ) und das Local Area Network (LAN).

Die Testumgebung war die gleiche wie im ersten Teil dieses Vergleichstests. Die Firewalls schützten Rechner unter unterschiedlichen Betriebssystemen im internen Netz und stellten gleichzeitig einen abgesicherten Internet-Zugang bereit. Nach der Inbetriebnahme und der Konfiguration haben wir die Netzwerk-Sicherheitsprodukte in unserem Labor mit diversen Hacking-Tools sowie Security-Scannern wie Nessus und dem Portscanner Nmap traktiert und sie auf Schwachstellen und Performance-Einbussen hin untersucht.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige