tom's networking guide
 
Anzeige

Test Linksys WRVS4400N WPC4400N

20. 12. 2007
Tobias Gieseke, Arno Kral, Hermann Lipfert, Taras Sajuk
Tom's Networking Guide

Test WLAN-Router Linksys WRVS4400N

WLAN-N ? Neuland für Linksys

Cisco-Tochter Linksys bietet mit dem WRVS4400N einen erschwinglichen Draft-N-WLAN-Router für SOHOs an. Ob seine Leistungen dafür ausreichen, zeigt dieser Test.
.

Eigenschaften des WRVS4400N

SOHO ? Diese häufig auftauchende, neudeutsche Abkürzung beizeichnet ein kleines Büro oder ein Büro zu Hause (Small Office / Home Office). Dabei unterschlägt die Abkürzung, dass unter diese Produktkategorie die Anwendung im privaten Zuhause ebenso fällt, sprich: Einfamilienhaus oder Wohnung.

Auf die Frage: "Was ist SOHO?" würde ein Mitarbeiter von Cisco Systems sicher erwidern "Linksys"! Denn diese Tochterfirma des gut bekannten Herstellers professioneller Netzwerk-Hardware bietet erschwingliche Geräte für den Heim? und Kleinbürogebrauch und greift dabei auf das Wissen seines Mutterkonzerns zurück. So vermittelt es zumindest das Label: "Linksys ? A Division of Cisco Systems" dem potenziellen Käufer.

Besonders interessant in diesem Jahr: Die Anwendung des Funkstandards IEEE 802.11n im aktuellen Entwurfstadium (Draft N2). Während sich der Profimarkt noch scheut, Geräte auf Basis eines unfertigen Standards anzubieten (Ausnahme: Cisco Aironet 1250, in Deutschland aber keineswegs lieferbar), will Linksys neuen Draft-N Geräte dem Privatanwender nicht vorenthalten. Dazu zählt WLAN-Breitband-Router WRVS4400N, der ein kleines Büro respektive ein Einfamilienhaus mit einem 12-mal schnelleren WLAN (im Vergleich zu 802.11g) versorgen und dank MIMO-Technik dazu noch eine größere Reichweite als ein WLAN-G besitzen soll.

Drei Antennen sollen bei dem Linksys WRVS4400 für eine stabile Verbindung selbst über mehrere Räume hinweg sorgen.

Erste gute MIMO-Ansätze hatte Linksys vor zwei Jahren gezeigt. Der Pre-n-WLAN-Router Linksys SRX auf Basis des Ture-MIMO-Chipsets der inzwischen von Qualcomm übernommenen Firma Airgo Networks stellt eine WLAN-Abdeckung bereit, die bis heute ihresgleichen sucht. Die True-MIMO-Technik von Airgo Networks hat jedoch ihren Weg in den WLAN-N-Standard nicht gefunden, und so dürfen wir gespannt sein, ob das, was nachgekommen ist, an die Leistungen der von "Linksys Wireless-G mit SRX" aus dem Jahr 2005 heranreicht, die im unser Pre-n-Test im Tom's Networking Guide Deutschland attestiert.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
WLAN-Messverfahren am IRT
Mit markigen Marketing-Parolen machen sich viele WLAN-Hersteller an den Käuferfang, versprechen 300 oder gar 400 Mbit/s. Unser Messverfahren bringt diese Zahlen auf den Boden der Realität zurück und zeigt die wahren Durchsatzraten. [mehr]
Test SMC WBR14-N2 mit SMC WCB-N
SMC verbaut im WLAN-Router WBR14-N2 den Draft-N-Chip XspaN vom marktführenden Hersteller Atheros. Mit dessen MIMO-Technik soll er außer Daten Video und Audio in hoher Qualität drahtlos an jedem Ort im Haus übertragen können. [mehr]
Test Netgear WNR854T mit WN121T
Netgear verspricht mit dem WLAN-Router WNR854T drahtlose Netzwerk-Abdeckung für ein ganzes Einfamilienhaus. Ob dieser 11n-WLAN-Router dieses Versprechen einhält, zeigen die umfangreichen Messungen am IRT. [mehr]
Firstlook Trendnet TEW-633GR
Die mit Spannung erwartete neue WLAN-Generation drängt in die Verkaufsregale. Der zweite Entwurf für "Wireless N" will wirbt mit "schneller" und "weiter". Doch die mit IxChariot ermittelten Durchsatzwerte sind enttäuschend, wie unser Firstlook offenbart. [mehr]
Vergleichstest Wireless LAN
Nach langem Ringen um einen gemeinsamen Entwurf warten die ersten Draft-n-Produkte mit faustdicken Überraschungen auf. Außer Konkurrenz erreicht Netgear Fast-Ethernet-, Linksys dagegen nicht mal WLAN-G-Niveau, während Trendnet und Buffalo dem N-Verspreche [mehr]
Vergleichstest Wireless LAN
Vor allen MIMO verleiht WLANs mehr Reichweite, und Mehrantennentechnik sorgt in Kombination mit spazialem Multiplexing in schwierigen Lagen für mehr Durchsatz, wie der Vergleich WLAN-G gegen Pre-n glasklar aufzeigt. [mehr]
Report High-Speed-Powerline-Communications
Endlich hat die Industrie erkannt, dass Ethernet zum Vernetzen von Unterhaltungselektronik und Telefonen nicht taugt. Und so wurden die drei neuen Powerline-Standards von PLC-HD (DS2), HomePlugAV (Intellon) und HD-PLC (Panasonic) nicht nur auf Tempo sonde [mehr]
Remotedesktop mit Windows XP
Mit der Remotedesktop-Funktion in Windows XP Professional wird der PC von einem Client-Computer über eine Netzwerkverbindung ferngesteuert. Die Einrichtung ist einfach, erfordert aber Sicherheitsvorkehrungen. Unser Workshop zeigt, was zu tun ist. [mehr]
Anzeige