tom's networking guide
 
Anzeige

Test SMC WBR14-N mit SMC WCB-N

20. 11. 2007
Tobias Gieseke, Arno Kral, Hermann Lipfert, Taras Sajuk
Tom's Networking Guide

Test SMC WBR14-N2 mit SMC WCB-N

Drahtlos Internet ? im ganzen Haus

SMC verbaut im WLAN-Router WBR14-N2 den Draft-N-Chip XspaN vom marktführenden Hersteller Atheros. Mit dessen MIMO-Technik soll er außer Daten Video und Audio in hoher Qualität drahtlos an jedem Ort im Haus übertragen können.
.

Die Features des SMC WBR14-N2 Breitband-Routers

Der hier getestete WLAN-Router WBR14-N2, der unter dem Namen "Barricade N Pro" beworben und verkauft wird, entspringt dem taiwanesischen Unternehmen SMC. Diese Firma hat sich auf Netzwerklösungen für klein- und mittelständische Unternehmen spezialisiert und bietet seit gut 30 Jahren Produkte für diesen Bereich an. Dabei unterteilt sie ihre Produktpalette in zwei Bereiche: Tiger und EZ Networking. Letzterer ist dabei der SOHO-Bereich (Small Office / Home Office) aus dessen Barricade-Serie der hier getestete Router stammt.

Wie der Name vermuten lässt, basiert der SMC WBR14-N2 auf dem Funkstandard IEEE 802.11n im aktuellen Draft 2.0. Somit kann dieses Gerät mit einer WLAN-Geschwindigkeit von theoretisch bis zu 300 Mbit/s werben, obwohl wenn dieser Wert in der Praxis nahezu unmöglich darzustellen ist. Die Weiteren Features des Internet-Access-Routers sind schon fast Standard in jedem neuem WLAN-Router im SOHO-Bereich. So genügen Leistung und Ausstattung des WLAN-Routers für eine schnelle und sichere Anbindung eines Heimnetzwerkes an das Internet zum einen und komfortabel per Universal-Plug-and-Play (UPnP) zur einfachen Einrichtung des Heimnetzes selbst. Dies stellen folgende Features sicher:

  • NAT-Firewall mit SPI
  • MAC-Adressen-Filterung
  • DoS (Denial of Service)
  • Web-Filter
  • QoS (Quality of Service)
  • UPnP
  • WLAN-Ein/Aus-Schalter
  • WPA-/ WPA2-WLAN-Verschlüsselung
  • 4-Port-10/100-Mbit/s-LAN-Switch
  • 10/100-Mbit/s-WAN-Anschluss
  • SMCs Draft-N2-Router wartet ferner mit Syslog-Support und einen Reset-Taster auf, kann aber den Zugriff auf sein Web-Interface nicht verschlüsseln und verfügt weder über FTP- noch Telnet-Zugänge.

    Übersichtlich: Mit nur drei Arten von Anschlüssen (Strom, WAN, LAN) ist der SMC WBR14-N2 sogar ohne Handbuch leicht anzuschließen.

    Selbst dem Laien wird beim Lesen der Features jedoch aufgefallen sein, dass hier der WLAN-Geschwindigkeit von 300 Mbit/s nur 100 Mbit/s an den Ethernet-Ports einander gegenüberstehen. Eine Übertragung mit 300 Mbit/s von einem WLAN-Notebook zu einem "verkabelten" PC wäre also mit diesem Tempo also gar nicht möglich.

    Abgesehen davon, dass Störungen in der Umgebung und die physikalischen Gegebenheiten der WLAN-Technik einen Durchsatz von 300 Mbit/s unmöglich machen, wäre eine Übertragungsrate von 100 Mbit/s im WLAN fast schon neuer Rekord.

    Um nun herauszufinden, ob der 100-Mbit/s-Switch im Router das WLAN ausbremst, testete der Tom?s Networking Guide Deutschland in Kooperation mit dem Institut für Rundfunktechnik (IRT) in München den SMC WBR14-N2 auf seine Leistungen im WLAN mit einem Messverfahren, das die Eignung der WLAN-Geräte für den Einsatz in Heimumgebungen und Büros anhand von professionellen Durchsatzmessungen ermittelt.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
WLAN-Messverfahren am IRT
Mit markigen Marketing-Parolen machen sich viele WLAN-Hersteller an den Käuferfang, versprechen 300 oder gar 400 Mbit/s. Unser Messverfahren bringt diese Zahlen auf den Boden der Realität zurück und zeigt die wahren Durchsatzraten. [mehr]
Vergleichstest Wireless LAN
Nach langem Ringen um einen gemeinsamen Entwurf warten die ersten Draft-n-Produkte mit faustdicken Überraschungen auf. Außer Konkurrenz erreicht Netgear Fast-Ethernet-, Linksys dagegen nicht mal WLAN-G-Niveau, während Trendnet und Buffalo dem N-Verspreche [mehr]
Vergleichstest Wireless LAN
Vor allen MIMO verleiht WLANs mehr Reichweite, und Mehrantennentechnik sorgt in Kombination mit spazialem Multiplexing in schwierigen Lagen für mehr Durchsatz, wie der Vergleich WLAN-G gegen Pre-n glasklar aufzeigt. [mehr]
Report High-Speed-Powerline-Communications
Endlich hat die Industrie erkannt, dass Ethernet zum Vernetzen von Unterhaltungselektronik und Telefonen nicht taugt. Und so wurden die drei neuen Powerline-Standards von PLC-HD (DS2), HomePlugAV (Intellon) und HD-PLC (Panasonic) nicht nur auf Tempo sonde [mehr]
Remotedesktop mit Windows XP
Mit der Remotedesktop-Funktion in Windows XP Professional wird der PC von einem Client-Computer über eine Netzwerkverbindung ferngesteuert. Die Einrichtung ist einfach, erfordert aber Sicherheitsvorkehrungen. Unser Workshop zeigt, was zu tun ist. [mehr]
Linksys 12-Volt-PoE-Kit
Die beste Funkabdeckung erreichen WLAN-Access-Points, wenn sie an der Decke montiert sind. Doch selten ist dort eine Steckdose parat. Mit dem Linksys-PoE-Kit genügt zur Stromversorgung das Ethernet-Kabel. [mehr]
MSI EC14H Ethernet HomePlug Adapter
Neue Kabel stoßen gerade im trauten Heim schon aus ästhetischen Gründen oft auf vehemente Ablehnung. HomePlug-Adapter lösen Netzwerkproblem sehr diskret. Gut komprimiert läuft sogar Digitalvideo. [mehr]
Workshop - Homeplug
Drahtlose Netzwerke haben ein Problem: Durch dicke stahlbewehrte Betonwände kommen sie kaum durch. Mit Powerline- oder HomePlug-Adaptern erfolgt die Netzwerk-Übertragung übers heimische Stromkabel. Wir zeigen die Installation von verschiedenen Fabrikaten [mehr]
Anzeige