tom's networking guide
 
Anzeige

Test D-Link DFL-860

14. 05. 2008
Dr. Götz Güttich
Tom's Networking Guide

Test D-Link DFL-860

Rundumschutz für Netzwerke

Mit der DFL-860 bietet D-Link eine Unified-Thred-Management-Appliance auch für kleine Unternehmen. Hier lesen Sie, wie sich dieses Gerät in der Praxis nutzen lässt.
.

Rundumschutz für Netzwerke

Die D-Link DFL-860-Appliance kommt mit einem integrierten Switch mit sieben Ports für den Anschluss von LAN-Komponenten, zwei WAN-Ports, einem DMZ-Anschluss und einer seriellen Schnittstelle. Das System arbeitet mit dem D-Link-eigenen Net-Defend-OS als Firmware, das laut Angaben des Herstellers eine hohe Durchsatzleistung mit großer Zuverlässigkeit und sehr genauer Steuerung verbindet. Da es sich dabei um ein proprietäres System handelt, soll die Angriffsoberfläche zudem besonders klein sein. Die Lösung lässt sich in zwei unterschiedlichen Betriebsmodi nutzen: Im Router-Modus arbeitet das System als vollwertiger Layer-3-Netzwerkrouter, im transparenten Modus fügen die Administratoren die Appliance nahtlos in ein bestehendes Netz ein, ohne dazu die Netzwerkkonfiguration ändern zu müssen. Konkret bedeutet das, dass der DFL-860 in diesem Modus ähnlich wie ein Switch funktioniert und die durchgehenden IP-Pakete zwar überprüft, sie dann aber ? falls nicht irgendwelche Sicherheitsbedenken dagegen sprechen ? ohne Modifikationen an den Source- beziehungsweise Destination-Informationen an das richtige Interface weiterleitet.

D-Link DFL-860

Im Test verwendeten wir die Appliance im Router-Modus und schlossen sie auf LAN-Seite an unseren Netzwerk-Switch und auf WAN-Seite an unser DSL-Modem an. Zusätzlich platzierten wir noch einen Windows Server 2003 R2 Service Pack 2 mit Exchange 2003 Service Pack 2 als Mail-Server in die DMZ. Nachdem das Produkt hochgefahren war, konnten wir über die Standard-IP-Adresse https://192.168.1.1 und das Default-Benutzerkonto "admin" mit dem Passwort "admin" auf die Lösung zugreifen. Bevor die Arbeit mit dem DFL-860 möglich war, mussten wir ihn allerdings zunächst aktivieren. Dazu war es erforderlich, auf der D-Link-Website ein Online-Konto anzulegen und die Lösung mit Seriennummer und MAC-Adresse zu registrieren. Zusätzlich trugen wir zur gleichen Zeit auch noch die Authentifizierungscodes für die Antivirus-, Content-Filter- sowie Intrusion-Detection und -Prevention-Dienste im Web-Interface der Appliance ein, damit wir das Produkt mit seinem vollen Funktionsumfang nutzen konnten. Der Kaufpreis der Appliance schließt übrigens bereits Jahreslizenzen für die Anti-Virus-Lösung und das Intrusion-Protection-System ein.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test SurfControl Web Filter Appliance
Die neue Web Filter Appliance von SurfControl soll Administratoren kleiner, mittlerer und großer Unternehmen in die Lage versetzen, die Sicherheit ihrer IT-Infrastrukturen auf einfache Art und Weise zu erhöhen. IAIT hat das Produkt im Testlabor genau unte [mehr]
Zyxel Zywall-IDP10
Die Abwehr von Internet-Attacken wird für Klein- und Mittelstandsbetriebe unverzichtbar. Wir haben getestet, wie weit der Schutz von Zyxels KMU-Sicherheits-Appliance ZyWall IDP 10 wirklich reicht. [mehr]
Firewalls für kleine Netze
Selbst Arbeitsgruppen und kleinere Unternehmen brauchen Firewalls ? sei es für den geschützten Internet-Zugang oder für die VPN-Anbindung von Partnern oder Filialen. Wie viel Sicherheit die Produkte von Telco Tech und D-Link bieten, zeigt unser Test. [mehr]
Remotedesktop mit Windows XP
Mit der Remotedesktop-Funktion in Windows XP Professional wird der PC von einem Client-Computer über eine Netzwerkverbindung ferngesteuert. Die Einrichtung ist einfach, erfordert aber Sicherheitsvorkehrungen. Unser Workshop zeigt, was zu tun ist. [mehr]
Innominate mGuard und Watchguard Firebox X Edge
Im zweiten Teil vergleichen wir Security-Appliances für Arbeitsgruppen und kleinere Unternehmen. Im Testlabor konnten sie zeigen, wie gut Internet-Zugänge schützen VPN-Verbindungen aufbauen können. [mehr]
Innominate mGuard
Knallrot, mausgroß wie eine Computermaus und keine Form zu pressen ? das kann kein richtiges Sicherheits-Appliance sein! Wir haben uns das Gerät angeschaut und bemerkenswertes festgestellt. [mehr]
Anti-Spyware
Neben Viren und Spam quälen Ad- und Spy-Ware die Internet-Benutzer. Diese Werbe- und Ausspähprogramme befallen PCs oft im Huckepack mit beliebter Shareware. Wir haben die Wirksamkeit von vier Anti-Spyware-Tools untersucht. [mehr]
Personal Firewalls unter Windows XP
Schutz vor Viren und Würmern ist heutzutage wichtiger denn je. Das Service Pack 2 für Windows XP verbessert dafür die Systemsicherheit. Doch kann sich die neue Microsoft-Firewall gegen Produkte von der Konkurrenz durchsetzen? [mehr]
Client-basierte Spam-Filter
Unerwünschte Emails mit dubiosen Versprechungen stören im Arbeitsalltag. Besonders für kleinere Büros eignen sich dafür Client-basierte Spam-Filter. Wir haben vier dieser Lösungen unter die Lupe genommen. [mehr]
Anzeige