tom's networking guide
 
Anzeige

Test D-Link DIR-655 WLAN-Router

04. 10. 2008
Arno Kral, Taras Sajuk, Nina Eichinger
Tom's Networking Guide

Test D-Link DIR-655 Version A2 mit DWA-142

Zweiter Anlauf

Der DIR-655, D-Links WLAN-Router-Flaggschiff mit Atheros-WLAN-N-Chipsatz hatte im ersten Anlauf WLAN-seitig nicht überzeugen können. Nun liegt Hardware-Version A2 vor, die erneut Linkraten bis 300 MBit/s verspricht.
.

Leck gestopft?

Als Größe im Sektor Netzwerktechnik für Privatanwender sowie Kleine und Mittelständische Unternehmen (KMU) war Hersteller D-Link unter den ersten, die WLAN-Router auf Basis des unvollständigen IEEE-Standards 802.11n anbieten konnten. Doch die Umsetzung des zweiten Entwurfs (Draft 2) des WLAN-N-Standards in den DIR-655 war D-Link nicht wirklich gut geglückt. "Flaggschiff mit Leck" hatte der Tom's Networking Guide Deutschland getitelt und seither auf Neues vom WLAN-Marktführer in Deutschland gewartet.

Das Neue kommt nun mit der Hardware-Version A2, die den "Wireless-N-Gigabit-Router DIR-655 nun endlich auf Performance-Kurs bringen sollte.

Die europäische Verpackung hebt, im Gegensatz zur amerikanischen, die Garantieleistungen und nicht den Geschwindigkeitszuwachs hervor. (©Smartmedia PresSservice)

Die neuen WLAN-Router respektive ?Access-Points sowie passende WLAN-Client-Adapter des Herstellers arbeiten nun durchweg mit WLAN-N-Technik aus Basis des Standards IEEE 802.11n Draft 2 und sollen somit alt bewährte WLAN-B- und WLAN-G-Produkte in den Schatten stellen. Auf einer Unterseite der D-Link-WLAN-Homepage wird dem potenziellen Käufer die neue WLAN-N-Technik näher gebracht und erklärt, warum sie in einem modernen Haushalt nicht fehlen darf.

Das WLAN-Flaggschiff von D-Link DIR-655, vereint gefälliges Design, drei MIMO-Antennen und dezent blaue Leuchtanzeigen zum Blickfang im klinisch-klaren Ambiente des Digital Lifestyle. (Bild: D-Link)

Das Flaggschiff unter D-Links WLAN-Routern mit 802.11n-kompatiblem Funkteil läuft unter der Modell-Bezeichnung DIR-655. Dieser WLAN-Router bietet mit integriertem Gigabit-Ethernet-Switch und vielen Funktionen für Quality of Service (QoS) die umfangreichste Ausstattung von allen D-Link-Modellen dieser Gerätegattung. Seine Funktionsvielfalt befähigt ihn, die zentrale Rolle in einem Heimnetz zu spielen. Dazu zählen Merkmale wie:

  • UPnP-Unterstützung
  • WAN-Anschluss mit 10 / 100 / 1000 MBit/s
  • WEP-, WPA- und WPA2-Verschlüsselung im WLAN
  • Firewall mit NAT, SPI und VPN-Passthrough
  • Für die angepriesenen 300 MBit/s "Datendurchsatz" sorgt im D-Link DIR-655 ein Atheros-Chipsatz mit XSpan-Technik. Der obligatorische Hinweis aber, dass diese 300 MBit/s die maximal mögliche Linkrate angibt, der Netto-Datendurchsatz jedoch von der Umgebung und anderen Einflüssen abhängt und immer deutlich niedriger sein muss, ist aber weder auf der Homepage noch auf dem Datenblatt zu finden.

    Auf einem gesteckten Mini-PCI-Modul sitzt das Herz des DIR-655: Der WLAN-N-Chipsatz von Atheros. (©Smartmedia PresSservice)

    Ein Komfort-Merkmal ? die Einrichtung der Verschlüsselung für die Funkstrecke auf Knopfdruck ? zählt heute zur Standard-Ausstattung moderner WLAN-Router. Dieses WPS (WiFi Protected Setup) hat es jedoch nicht in die Europa-Version des DIR-655 geschafft.

    Der WPS-Taster am DIR-655 ist mit "Reserved" abgeklebt. (©Smartmedia PresSservice)

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test Sitecom Gaming Router WL-308
Das Spitzenmodell der Netzwerkreihe von Sitecom der 300N XR soll besonders die Gamer ansprechen. Wir haben getestet ob die Versprechungen sich im alltäglichen Einsatz erfüllen lassen. [mehr]
Firstlook Ruckus MediaFlex 2825
WLAN mit garantiertem Mindestdurchsatz ist etwas Neues! Hat der bellende Ruckus-Hund der Mefiaflex-NG-Geräte wirklich Biss? Das Labor des Tom's Networking Guide Deutschland hat ihm auf den Zahn gefühlt. [mehr]
Test Fritz!Box Fon WLAN 7270
AVMs Fritz!Box Fon WLAN 7270 verspricht, mit dem WLAN-N-Chipsatz von Atheros, die Anforderungen an ein Netzwerk im digitalen Zuhause komplett abzudecken. Ob's reicht? [mehr]
Vergleichstest WLAN Draft-N am IRT
Dieser Test vergleicht acht WLAN-Draft-N-Router der Firmen AVM, Belkin, D-Link, Linksys, Netgear, SMC und Trendnet auf Basis der im Tom's Networking Guide Deutschland durchgeführten Einzeltests mit dem Ziel, die Tauglichkeit des Draft-N Standards zu bewer [mehr]
Test WLAN-Router Linksys WRVS4400N
Cisco-Tochter Linksys bietet mit dem WRVS4400N einen erschwinglichen Draft-N-WLAN-Router für SOHOs an. Ob seine Leistungen dafür ausreichen, zeigt dieser Test. [mehr]
Test Belkin F5D8232
Belkin Vision N1 den WLAN-Router F5D8232 herausgeputzt mit schickem Display und auffälliger Form. Der Test zeigt, wie innere Werte wie WLAN wirken. [mehr]
Test D-Link DIR-655 mit DWA-645
D-Link verbindet in diesem WLAN-Router aufwändige Technik, reichhaltige Ausstattung und großen Funktionsumfang mit gefälligem Äußeren. Im Inneren versprechen WLAN-N-Chips von Atheros Linkraten bis 300 MBit/s. [mehr]
Test Trendnet TEW-633GR mit TEW-621PC
Trendnet bietet mit dem TEW-633GR einen WLAN-Gaming-Router ebenfalls auf Basis von IEEE802.11n an. Mehr Datendurchsatz und besseren Antwortzeiten sollen WLAN endlich für den lukrativen "Gamer-Markt" als Netzwerktechnik erschließen. [mehr]
Test SMC WBR14-N2 mit SMC WCB-N
SMC verbaut im WLAN-Router WBR14-N2 den Draft-N-Chip XspaN vom marktführenden Hersteller Atheros. Mit dessen MIMO-Technik soll er außer Daten Video und Audio in hoher Qualität drahtlos an jedem Ort im Haus übertragen können. [mehr]
Test Netgear WNR854T mit WN121T
Netgear verspricht mit dem WLAN-Router WNR854T drahtlose Netzwerk-Abdeckung für ein ganzes Einfamilienhaus. Ob dieser 11n-WLAN-Router dieses Versprechen einhält, zeigen die umfangreichen Messungen am IRT. [mehr]
Firstlook Trendnet TEW-633GR
Die mit Spannung erwartete neue WLAN-Generation drängt in die Verkaufsregale. Der zweite Entwurf für "Wireless N" will wirbt mit "schneller" und "weiter". Doch die mit IxChariot ermittelten Durchsatzwerte sind enttäuschend, wie unser Firstlook offenbart. [mehr]
Vergleichstest Wireless LAN
Nach langem Ringen um einen gemeinsamen Entwurf warten die ersten Draft-n-Produkte mit faustdicken Überraschungen auf. Außer Konkurrenz erreicht Netgear Fast-Ethernet-, Linksys dagegen nicht mal WLAN-G-Niveau, während Trendnet und Buffalo dem N-Verspreche [mehr]
Vergleichstest Wireless LAN
Vor allen MIMO verleiht WLANs mehr Reichweite, und Mehrantennentechnik sorgt in Kombination mit spazialem Multiplexing in schwierigen Lagen für mehr Durchsatz, wie der Vergleich WLAN-G gegen Pre-n glasklar aufzeigt. [mehr]
Remotedesktop mit Windows XP
Mit der Remotedesktop-Funktion in Windows XP Professional wird der PC von einem Client-Computer über eine Netzwerkverbindung ferngesteuert. Die Einrichtung ist einfach, erfordert aber Sicherheitsvorkehrungen. Unser Workshop zeigt, was zu tun ist. [mehr]
Anzeige