tom's networking guide
 
Anzeige

Test Qnap Turbostation TS-409pro

24. 04. 2008
Manuel Masiero
Tom's Networking Guide

Universal-NAS Qnap Turbostation TS-409pro

Alleskönner im RAID-Gewand

Ein NAS-Laufwerk für den Heim- und Büroeinsatz soll gefällig aussehen, mit Leistung überzeugen und möglichst umfassende wie sinnvolle Funktionen bieten. Wie das TS-409 Pro Turbo NAS dabei abschneidet, zeigt dieser Test.
.

Qnap Turbostation TS-409 Pro Turbo NAS

Qnap erweitert seine Riege von NAS-Laufwerken um die TS-409 Pro Turbo NAS. Ebenso wie seine bereits von Tom?s Networking Guide Deutschland untersuchten Kollegen TS-109 Pro und TS-201 versteht sich der Testkandidat weniger als Datenknecht, sondern als Allround-Talent für SOHO-Zwecke (Small Office Home Ofice) und Firmenbelange. Diesen Anspruch unterstreicht das NAS einerseits durch seine Ausstattung und tritt damit als direkter Konkurrent zum Netgear ReadyNAS RND 4425 auf. Der Testkandidat nimmt bis zu vier S-ATA-I- beziehungsweise S-ATA-II-Drives auf und akzeptiert jeweils bis zu ein Terabyte große Laufwerke. Mittels Festplatteneinschüben und Feststellschrauben lassen sich diese recht schnell in das Gerät einbauen.

Speicherschrank: Das NAS Qnap TS-409 Pro Turbo verfügt über vier Festplatteneinschübe und ist für Heim- und Büronetzwerke konzipiert. (Bild: Qnap)

Um in Serverräumen, Wohnzimmern und auf Schreibtischen eine gleichermaßen gute Figur zu machen, kleidet Qnap seinen Netzwerkspeicher in ein stabiles und optisch ansprechendes Aluminiumgehäuse. Speziell in ruhigen Arbeitsumgebungen macht sich das NAS allerdings durch seinen dezenten, aber dennoch vernehmbaren Lüfter bemerkbar. Seine Geräuschkulisse ist jedoch deutlich ohrenschonender als die des Netgear ReadyNAS RND 4425.

Turbostation als DLNA-kompatible Speicher- und Multimedia-Streaming-Zentrale. (Bild: Qnap)

Der Testkandidat stellt seine Dienste über eine Gigabit-Ethernet-Schnittstelle bereit, die nominell bis zu 1000 MBit/s beziehungsweise 125 MByte/s überträgt. Hardware wie eine auf 500 MHz getaktete Marvell-CPU sowie 256 MByte DDR2-RAM sollen dem Qnap-Testkandidat eine ordentliche Leistung bescheren.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Homeplug AV im Vergleich
Daten über das Stromnetz bewältigen, das versprechen die PLC-Techniken Homeplug AV und DS2-200. Die Devolo AG, die beide Techniken beherrscht, hat nachgemessen, wie sie auf Stromstörer reagieren ? und wir, was d'ran ist. [mehr]
Europa führt bei High Speed Powerline Communications
Nachdem das Know-How der Uni Valencia mit Fördermitteln der EU bei der spanischen Firma DS2 in High-Speed-PLC-Chips kondensiert ist und die Aachener Devolo AG der bis dato einzige Anbieter von HomePlugAV-Produkten des konkurrierenden Standards ist, liegt [mehr]
Report HomePlug AV
Noch immer fehlt eine schlüssige Strategie für die sichere und mediengerechte Vernetzung des Digital Home. Nun schickt sich HomePlug AV an, all jene Kommunikationsprobleme zu lösen, an denen Technologien wie WLAN, Ethernet oder HomePNA bislang gescheitert [mehr]
Test Netgear HDX101-100GRS
Zur Multimedia-tauglichen Heimvernetzung bedarf es Echtzeit-Technik, die Ethernet und WLAN-G fehlen. Netgears neue PLC-HD-Modems schicken bis zu 200 MBit/s übers Stromnetz ? mit Quality of Service! [mehr]
Workshop - Homeplug
Drahtlose Netzwerke haben ein Problem: Durch dicke stahlbewehrte Betonwände kommen sie kaum durch. Mit Powerline- oder HomePlug-Adaptern erfolgt die Netzwerk-Übertragung übers heimische Stromkabel. Wir zeigen die Installation von verschiedenen Fabrikaten [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Anzeige