tom's networking guide
 
Anzeige
13. 04. 2010
3.5/5
Arno Kral, Taras Sajuk, Nina Eichinger
Tom's Networking Guide

Test Belkin Gigabit-PLC-Adapter mit Firmware 2.0

Nachgereift zu voller Blüte

Mutig hatte Belkin 2009 neue Powerline-Technik mit Gigabit-Tempo eingeführt ? und prompt Prügel bezogen. Nun löst die neue Firmware 2.0 die meisten Probleme des F5D4076, die kurzreichweitig ein Mehrfaches an Homeplug-AV-Durchsatz bringen und nun auf längere Distanzen ebenfalls mithalten können.
Belkin Gigabit-PLC-Adapter F5D4076
.

Das Firmware-Update war überfällig

Im Sommer 2009 hatte Belkin sich getraut, eine innovative Heimvernetzungstechnik auf den Markt zu bringen: Die Gigabit-Powerline-Adapter F5D4076, die auf dem Dual-Band-PLC-Chipsatz "Mediaxtream" (GGL541) der spanisch-englischen Firma Gigle Semiconductors aufgebaut sind. Dualband deshalb, weil Gigle nicht nur das von gängigen Powerline-Adaptern der Industrie-Standards Homeplug 1.1 und UPA genutzte Amateurfunk-Band zwischen 2 MHz und 30 MHz verwendet, sondern ein zweites, zwischen 50 und 300 MHz gelegenes, wenngleich mit deutlich niedriger Signalstärke.

Belkin Gigabit-PLC-Adapter F5D4076: Schlicht und dennoch edel sehen die Gigabit-Powerline-Adapter aus. Die LEDs zeigen wie gewohnt den Zustand des Netzwerks an. (Bild: Belkin)

Für den Mut zur Innovation hatte der Tom's Networking Guide Deutschland Belkin für den Dual-Band-Gigabit-Adapter den Technik-Preis verliehen ? und prompt den Ärger des Mitbewerbs, insbesondere Netgear, auf sich gezogen:

  • Belkins Gigabit-PLC-Adapter verbrauche zwei bis drei Mal so viel Energie wie Vergleichbares von Netgear oder Devolo,
  • ein Stromsparmodus fehle,
  • der Adapter entspräche nicht der EuP-2010-Norm,
  • seine Leistung ? insbesondere über größere Distanzen ? sei erbärmlich,
  • die Kompatibilität zu Homeplug-Produkten sei nicht gegeben,
  • die Gigabit-PLC-Adapter könnten nicht mit Homeplug-1.0-Turbo (85 MBit/s) koexistieren,
  • das beworbene Mesh-Merkmal existiere nicht und
  • überhaupt seien die Belkin Gigabit-PLC-Adapter viel zu groß.
  • So klingt ein Mitbewerber, der auf ein anderes Pferd gesetzt hat und sich darüber ärgert, dass er ein konkurrenzfähiges Produkt neuerer Generation erst viel später anbieten kann. Netgear setzt bei neuen PLC-Lösungen auf Atheros' AR7400. Dieser für Halb-Gigabit-Tempo ausgelegte Chipsatz ist aber derzeit nur für drei "preferred Customers" (Netgear, Devolo und vermutlich LEA) verfügbar und soll erst in der zweiten Jahreshälfte 2010 der Massenproduktion zur Verfügung stehen. Ob Belkin aber den Vorsprung von gut einem Jahr nutzen kann, hängt entscheidend davon ab, ob die genannten Kritikpunkte in der neuen Firmware-Version 2.0 noch Bestand haben.

    Nun, der Triple-Play-Test des Tom's Networking Guide Deutschland ? Ergebnisse ab Seite 4 ? zeigt deutlich, dass die Performance-Schwäche über größere Entfernungen behoben ist: Der Dualband-GbE-PLC-Adapter umfasst einen Homeplug-AV-kompatiblen Teil, der im Frequenzband zwischen 2 und 28 MHz arbeitet sowie einen "Mediaxtream" genannten Teil, der im Frequenzbereich zwischen 50 MHz und 300 MHz kommuniziert, wenngleich mit rund 100.000 Mal geringerer Sendeleistung als im Homeplug-AV-Teil. So erklärt sich, dass die Mediaxtream-Bitraten, die Spitzenwerte von 882 MBit/s erreichen können, nur über kurze Entfernungen darstellbar sind.

    Der von Belkin eingesetzte Powerline-Chipsatz GGL541 bietet zwei Sende- und Empfangsteile, eines davon kompatibel zum proprietären Industriestandard Homeplug AV / Homeplug 1.1 (rechts) sowie den zweiten, universell für verschiedene Übertragungsmedien einsetzbaren "Mediaxtream"-Teil. (Grafik: Gigle Semiconductors)

    Aus der Doppelung der Sende- und Empfangs-Einrichtungen, also des Physical Interface (PHY) erklärt sich der höhere Stromverbrauch. Leider gibt es in der Firmware 2.0 immer noch keinen Stromspar-Mechanismus, so dass dieser Kritikpunkt seitens der Redaktion bestehen bleibt. Allerdings hält sich der Energieverbrauch noch in Grenzen: Er beträgt unter Volllast 6,6 Watt und sinkt im Leerlauf auf 6,3 Watt. Eine sichtbare Abschaltung wie bei den INT-basierten PLC-Geräten ist im Labor nicht zu beobachten. Nach einiger Inaktivität reduziert sich die Leistungsaufnahme trotzdem selbsttätig auf 4,8 Watt, was vermutlich auf das Abschalten des Mediaxtreme-Teils zurück zu führen ist, da der Adapter weiterhin via HPAV voll erreichbar bleibt ? beispielsweise um per Wake-On-LAN den angeschlossenen PC zu reaktivieren.

    Andererseits: Ohne Energiesparmodus muss sich Belkin nicht den Kopf über EuP-2010 (Energy using Products) zerbrechen. Dabei handelt es sich nämlich gar nicht um eine Norm, die es einzuhalten gilt, sondern lediglich um eine "Ökodesign-Richtlinie", die das "Vermindern durch energieverbrauchsrelevante Produkte zum Ziel" hat. Die Liste der bisher behandelten Produktgruppen umfasst zwar "Kessel und Kombiboiler, Warmwasserbereiter, PC (Desktops und Laptops) und Computer-Monitore, Bildgebende Geräte, Konsumelektronik wie Fernsehgeräte, Stand by- und Schein-Aus- (Off-Mode)-Verluste, Batterie-Ladegeräte und externe Stromversorgungs-Einheiten, Bürobeleuchtung, Straßenbeleuchtung, Klimatechnik, Elektromotoren, gewerbliche Kühl- und Tiefkühlgeräte, Haushaltskühl- und Gefriergeräte, alle anderen Kühl- und Tiefkühlgeräte, Haushaltsgeschirrspül- und Waschmaschinen, kleine Anlagen zur Verbrennung fester Brennstoffe, Wäschetrockner, Staubsauger, einfache und komplexe Set-Top-Boxen sowie Beleuchtung in privaten Haushalten".

    Powerline-Adapter sind jedoch noch nicht einmal erwähnt.

Leserkommentar

Thomas , Wed, 28. Apr. 2010 - 17:13:
Selbst mit der neuen Firmware (25122) ist die Performance in meinem Einsatzbereich gegenüber zwei Devolo Dlan AV easy immer noch enttäuschend.
Im direkten Vergleich kommen die Belkin Adapter nur auf ca. 66% der Leistung der (vermeintlich langsameren) 200MBit Adapter von Devolo. Die Messwerte lagen beim Dateitransfer im Mittel bei 3,3 MB/s für die Belkin und 4,9 MB/s bei Devolo. Für mich sind die Versprechungen von Belkin damit immer noch nicht erfüllt.
Dazu muss ich bemerken, dass Ihr erster Test mit ein Grund für den Erwerb der Belkin Adapter war, wenn ich daran denke, dass jetzt das positive Urteil wieder etliche Käufer in die "Belkin-Enttäuschung" stürzt, dann frage ich ob man nicht erwähnen sollte, dass immer noch nicht einmal die Performance der Vorgängergeneration der Konkurrenz-Adapter erreicht wird.
Red.: Ihre Situation ist einer der Gründe, wieso wir noch zögern, eine einfache Performance-Note für WLAN- oder PLC-Geräte zu vergeben: Sie scheinen die Belkin-Adapter an einer Verbindung zu betreiben, die unserem schwierigstem Messort "Dachgeschoss" entspricht. Genau dort ist der Belkin Adapter klar im Nachteil: 3,1 MByte/s Belkin gegen 4,75 Netgear XAVB2501. Am Messort Garten schaut es für Belkin nicht ganz so schlecht aus: 6,63 MByte/s Belkin gegen 8,13 MByte/s devolo 200AV smart+. An den anderen Messorten ist das Belkin Gerät erheblich, an bestimmten Messorten bis zu drei Mal, schneller. Beispielsweise am Messort Office: 19,50 MByte/s Belkin gegen 7,50 MByte/s devolo 200AV smart+.
In Kürze werden wir einen PLC-Vergleich ähnlich dem gerade erschienenem WLAN-Vergleich publizieren - damit wird sich das umständliche herumbättern zwischen den Tests erübrigen.
Die Leistung jedes Gerätes hängt von seinem Einsatzort ab. Wir hoffen mit der Auswahl unserer Messorte einen representativen Querschnitt zu haben. (saj)

Mani Rodea, Thu, 22. Apr. 2010 - 18:08:
Vielen Dank für Ihre bisherigen Bemühungen. Ich habe heute nochmals die Hotline kontaktiert und Erfolg gehabt. Diese hat mir folgenden Link bereitgestellt:
http://www.belkin.com/pyramid/advancedinfo/root/Firmware/Networking/Powerline%20Adapters/F5D4076/BelkinUpgrader-setup-v2_0_2_541.zip
Scheint nun die Version 2.2 zu sein mit der svn-Nr. 25122. Ich gehe davon aus, das ist die aktuellste. Oder? Ich blicke bei der Versionssystematik nicht durch. Können Sie mich da aufklären?
Red.: Das ist tatsächlich eine noch aktuellere Version, als die die uns Belkin letzte Woche zur Verfügung gestellt hat.
Mani Rodea, Wed, 21. Apr. 2010 - 23:22:
Hallo, vielen Dank für die Antwort. Die Belkin Hotline konnte mir bisher auch nicht weiterhelfen. Hier die gewünschten Daten: Mit der Software von der deutschen HP kommt beim BelkinUpgrader die Melduung: "the adapters MAC Adress is not supported."
Hinten auf dem einen steht folgendes: Gigabit Powerline HD model F5D4076-S v2 version: v2000de
MAC: 9444522A15AB
Serial: 150949B4601858
PW: XXXX-XXXX-XXXX-XXXX
Können Sie mir weiterhelfen?
Vielen Dank vorab.
Red.: Sie haben tatsächlich Geräte der zweiten Generation. Wir haben sie noch nicht in der Hand gehabt. Die sollten eigendlich bereits mit der FW2.0 ausgeliefert werden. Wir werden hier wahrscheinlich ab Montag genaueres wissen. (saj)
Mani Rodea, Wed, 21. Apr. 2010 - 01:05:
Habe nun ein Set hier mit der Version 23953 v2000de nun kann ich aber niergens einen passendes Firmware Update finden. Wie gehe ich hier nun genau vor. Wie bekomme ich die neue Firmware auf die Teile?
Danke für eure Hilfe vorab.
Red.: Welche Meldungen kommen beim Update mittels "Belkin Upgrader" ?
Auch hier wäre für uns die Kenntnis der genauen Typengezeichnung einschliesslich Hardwareversion und MAC-Adresse für eine weitergehende Hilfe wichtig. (saj)
SiRiUz , Fri, 16. Apr. 2010 - 17:51:
Hallo schonmal vielen Dank für die Antwort nur bekomme ich beim Einspielen "the adapters mac address is not supported"... keine Ahnung was Belkin da treibt.
Red.: Diese Meldung kommt nur in folgenden Fällen:
1. Sie haben ein F5D4076-Vorserienmodell. Diese Geräte haben noch eine MAC-Adresse des Originalherstellers in Fernost.
2. Sie haben ein Gerät von einem anderen Originalhersteller. Möglicherweise ist dies bereits ein Hardwareversion-2.0-Gerät.
Im Ihnen weiterzuhelfen, bräuchten wir die genaue Typenbezeichnung, die auf dem Gerät aufgedruckt ist sowie die MAC-Adresse. (saj)
lord misu, Thu, 15. Apr. 2010 - 20:49:
Ich habe auch die Firmware 23953 eingespielt. Wenn ich die 23140 einspielen will kommt ein wrong firmware und es will nicht. Wenn ich mir die exe mit 23140 runterlade und es installiere habe ich im belkin verzeichnis ein v1/ kein v2/ wie es sich laut deiner aussage anhört. was kann ich machen?
Red.: Die Firmware 2.0.0 (Concorde) hat die SVN-version 24864. Der Dateiname des Installers sollte BelkinUpgrader-setup-v2_0_0_eu.exe lauten. anstelle von "eu" kann u.U. auch"541" stehen, dann ist es die "Welt"-Version - derzeit gibt es aber keine EU-spezifische Eigenheiten.
Das Fehlen eines "v2"-Verzeichnisses ist nicht schlimm, es ist hier erst einmal die Hardware-Version des PLC-Adapters gemeint.
In der Produktion ist die FW auf die Version 2.0 umgestellt, auf den Support-Seiten ist sie aber noch nicht eingetroffen - Wir werden Sie hier auf dem Laufenden halten. (saj)

SiRiUz , Thu, 15. Apr. 2010 - 06:35:
Habe selber 2 Sets von diesen Dingern mit Firmware 23953, eine neuere habe ich bisher nicht finden können. Trotzdem ist die Übertragungsrate dermaßen beschissen...da waren die HomePlug A/V von Devolo definitv stärker. Die Belkins reichen bei nichtmal 30 Meter entfernung um einen HD Film (im MKV Format) wiederzugeben. Ne Idee? :D
ANTWORT:
Die Firmware-Bezeichnungen von Belkin sind eine mittlere Katastrophe. Die Version 23953 entspricht der Zählung des Firmware 1.1.7-Updaters.
Um die neue Firmware 23140 vom 9. Januar 2010 einzuspielen, bedarf es des Updaters der Version 2.0: http://www.belkin.com/de/support/article/?lid=de&pid=F5D4076de&aid=15079&scid=372.
Probieren Sie es bitte aus, denn im Labor hat die neue Firmware den GbE-Adaptern wirklich einen Geschwindigkeitsschub verpasst.

Arno Kral, Chefredakteur

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Netzwerktests für Triple-Play
Linkraten lügen, gleich, ob es um WLAN oder Powerline geht. Erst seriöse Netzwerktests in realer Umgebung können mit Tools wie IxChariot ermitteln, welche Nettodatenrate, Streaming-Performance und Telefonie-Qualität in Wirklichkeit zu erwarten sind. [mehr]
Test Zyxel PLA-491
Die Datenübertragung über Stromleitung ist bequem, aber keineswegs immer sicher. Filter sollen helfen. Zyxel hat Homeplug AV mit Filter und Ethernet-Switch kombiniert. [mehr]
Workshop Medienspeicherung und Verteilung
Eigene Videos, Digitalfotos und MP3-Song immer und überall hören und sehen, ohne langes Suchen durch zentrale Medienspeicherung und Medienabruf vom PC, TV-Gerät und Handy aus. [mehr]
Test CA ARCserv Backup r12
Die jüngste Version der Backup-Software für Unternehmen weist im Management- und Sicherheitsbereich viele neue Funktionen auf. Was das Produkt in der Praxis leistet, hat sich IAIT angesehen. [mehr]
Test Zyxel PLA-400
Die Homeplug-AV-Modems im PLA-400 Kit von Zyxel eignen sich als drahtloser Ersatz für Fast-Ethernet-Kabel, etwa um in einer Wohnung Zimmer zu versorgen, die WLAN nicht erreicht. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Anzeige