tom's networking guide
 
Anzeige

Test Intranator Intra2net

Test Intra2net Intranator Anti-Spam v3

Keine Chance für Werbemüll

Die Hardware

Für den Test stellte uns Intra2net eine Intranator Appliance Pro 50 zur Verfügung, die über einen 2,6-GHz-Prozessor und zwei GByte RAM verfügt. Abgesehen davon kam das Produkt mit drei Gigabit-fähigen Netzwerkinterfaces, von denen im Test zwei ? jeweils für LAN und WAN ? genutzt wurden. Die Lösung arbeitet mit zwei Festplatten im RAID-1-Verbund, die eine Kapazität von etwa 250 GByte bereit stellen.

Installation

Bevor wir uns der Konfiguration des Spam-Filters im Detail zuwenden, ergibt es Sinn, kurz auf den Funktionsumfang der Appliance im Allgemeinen und die für die Inbetriebnahme der Lösung relevanten Punkte einzugehen, da nur so klar wird, wie groß der Administrations- und Konfigurationsaufwand mit der Intranator-Lösung ist. Nach dem Login beim Web-basierten Konfigurations-Interface über die Default-IP-Adresse der Appliance findet sich der Administrator auf einer Übersichtsseite wieder, die ihn über den Status der Online-Verbindung, den durch das Produkt abgewickelten Datenverkehr und den Zeitpunkt des nächsten E-Mail-Versands oder Empfangs informiert. Dazu kommen noch Systemmeldungen und Details zur VPN-Aktivität.

Die Administration der UTM-Lösung Intra2net Intranator Appliance Pro erfolgt vollständig über ihr Web-Interface. (©Smartmedia PresSservice)

Um die Lösung in Betrieb zu nehmen (wir verwendeten sie im Test als Internet-Router für unser Netzwerk), war es zunächst erforderlich, dem LAN-Interface der Appliance unter "Netzwerk / Interfaces" eine zu unserem Netz passende IP-Adresse zuzuweisen. Danach machten wir uns daran, ein Provider-Profil anzulegen das dazu in der Lage war, eine Verbindung zu unserem Internet-Anbieter aufzubauen. Da wir mit einer Flatrate arbeiteten, trugen wir gleichzeitig unter "Netzwerk / Provider / Automatik" ein, dass wir immer online bleiben wollten. Die Firewall-Einstellungen beließen wir auf den Default-Werten des Herstellers, die im Prinzip sämtlichen Verkehr von außen in unser Netz blockierten und gleichzeitig alle Verbindungen von uns aus ins Internet zuließen. Die Proxy-, Fax-, Webfilter- und VPN-Einstellungen rührten wir ebensowenig an, da sie für unseren Anti-Spam-Test ohne jede Bedeutung waren. Wir nahmen von den Diensten, die die Appliance anbietet, sonst nur noch DynDNS in Anspruch, damit unser Netz von außen erreichbar war.

In den System-Einstellungen verzichteten wir ebenfalls soweit wie möglich auf Änderungen. Im Test kam bei uns die Firmware-Version 5.2.0 zum Einsatz. Während des Testzeitraums war zwar das neue Release 5.2.1 erschienen, das wir jedoch erst nach Abschluss des Tests direkt per Online-Update einspielten: Wir legen Wert darauf, die Testergebnisse möglichst transparent zu gestalten. Ein Wechsel der Firmware während eines Tests kann potentiell nämlich durchaus zu Unregelmäßigkeiten führen.

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test Gateprotect xUTM-Appliance V8
IT-Abteilungen wachsen selten im Gleichschritt mit den Aufgaben, die sie erfüllen sollen. Umso wichtiger ist es, dass Sicherheits-Lösungen auch ohne spezielle Einarbeitung einfach und schnell zu konfigurieren sind. [mehr]
Test Sonicwall TZ 190 Enhanced
Viel mehr als nur ein Netzwerkrouter mit UMTS-Failover weist das Produkt einen verwaltbaren Switch mit acht Ports, Firewall-Funktionalitäten und weitere Sicherheitsfunktionen auf. Das Testlabor des IAIT hat sämtliche Funktionen unter die Lupe genommen. [mehr]
Test SurfControl Web Filter Appliance
Die neue Web Filter Appliance von SurfControl soll Administratoren kleiner, mittlerer und großer Unternehmen in die Lage versetzen, die Sicherheit ihrer IT-Infrastrukturen auf einfache Art und Weise zu erhöhen. IAIT hat das Produkt im Testlabor genau unte [mehr]
Remotedesktop mit Windows XP
Mit der Remotedesktop-Funktion in Windows XP Professional wird der PC von einem Client-Computer über eine Netzwerkverbindung ferngesteuert. Die Einrichtung ist einfach, erfordert aber Sicherheitsvorkehrungen. Unser Workshop zeigt, was zu tun ist. [mehr]
Innominate mGuard und Watchguard Firebox X Edge
Im zweiten Teil vergleichen wir Security-Appliances für Arbeitsgruppen und kleinere Unternehmen. Im Testlabor konnten sie zeigen, wie gut Internet-Zugänge schützen VPN-Verbindungen aufbauen können. [mehr]
Innominate mGuard
Knallrot, mausgroß wie eine Computermaus und keine Form zu pressen ? das kann kein richtiges Sicherheits-Appliance sein! Wir haben uns das Gerät angeschaut und bemerkenswertes festgestellt. [mehr]
Firewalls für kleine Netze
Selbst Arbeitsgruppen und kleinere Unternehmen brauchen Firewalls ? sei es für den geschützten Internet-Zugang oder für die VPN-Anbindung von Partnern oder Filialen. Wie viel Sicherheit die Produkte von Telco Tech und D-Link bieten, zeigt unser Test. [mehr]
Anti-Spyware
Neben Viren und Spam quälen Ad- und Spy-Ware die Internet-Benutzer. Diese Werbe- und Ausspähprogramme befallen PCs oft im Huckepack mit beliebter Shareware. Wir haben die Wirksamkeit von vier Anti-Spyware-Tools untersucht. [mehr]
Personal Firewalls unter Windows XP
Schutz vor Viren und Würmern ist heutzutage wichtiger denn je. Das Service Pack 2 für Windows XP verbessert dafür die Systemsicherheit. Doch kann sich die neue Microsoft-Firewall gegen Produkte von der Konkurrenz durchsetzen? [mehr]
Client-basierte Spam-Filter
Unerwünschte Emails mit dubiosen Versprechungen stören im Arbeitsalltag. Besonders für kleinere Büros eignen sich dafür Client-basierte Spam-Filter. Wir haben vier dieser Lösungen unter die Lupe genommen. [mehr]
Anzeige