tom's networking guide
 
Anzeige
01. 10. 2010
4.0/5
Dr. Götz Güttich
Tom's Networking Guide

Test Kroll Ontrack PowerControls 6.0

Rettungsanker für Exchange und Sharepoint

Exchange- und Sharepoint-Server sind längst in vielen Unternehmen unverzichtbarer Bestandteil der Unternehmens-Infrastruktur. Die unabdingbaren Backup-Szenarien werden dabei aber oft vernachlässigt. Hauptsache es gibt ein Backup, wie erfolgreich sich Daten daraus wieder herstellen lassen steht oft auf einem anderen Blatt. Die PowerControls von Kroll Ontrack nehmen sich dieses Problems an und bieten eine Verwaltungsebene für die gängigen Backup-Lösungen an.
Kroll Ontrack PowerControls 6
.

Administrators Werkzeugkasten

Die Ontrack PowerControls 6.0 bestehen aus zwei Komponenten. Zum einen den Ontrack PowerControls für Exchange, zum anderen den Ontrack PowerControls für Sharepoint. Beide Komponenten kommen gebundelt als ein Produkt. Im Test setzten wir die Exchange Version zum Wiederherstellen von Mail-Daten auf einem Exchange-2010-Server und zum Migrieren von Mail von einem Exchange-2007-Server auf Exchange 2010 ein. Dazu arbeiteten wir mit einer Domäne, in der sowohl ein Exchange-2007- als auch ein Exchange-2010-Server aktiv waren. Unsere Exchange-Daten wurden mit Hilfe des Backup Programms Backup Exec von Symantec gesichert. Zum Test der Sharepoint-Komponente der Software setzten wir einen Sharepoint-2007-Server ein, dessen Daten wir mit Hilfe des integrierten Backup-Tools gesichert hatten. Die Art der Datensicherung ist wichtig, da die PowerControls sämtliche wieder herzustellenden Informationen aus den Backups holen.

In der Praxis sieht es so aus, dass die Backup-Software zunächst wie üblich Backup-Sets der Serverdaten erstellt. Die Ontrack PowerControls arbeiten mit folgenden Backup-Lösungen zusammen:

  • CA Arcserve Backup,
  • Commvault Galaxy Backup and Recovery,
  • HP Storage Data Protector,
  • IBM Tivoli Storage Manager,
  • EMC Networker,
  • native Sharepoint Backups,
  • NT Backup,
  • Symantec Backup Exec,
  • Ultrabac und
  • Symantec Netbackup.
  • Die Ontrack PowerControls bestehen aus zwei Komponenten, den PowerControls für Exchange und den PowerControls für Sharepoint. (Bild: Kroll Ontrack)

    Die von diesen Backup-Produkten erstellten Sicherungen eignen sich als Datenquellen für die Ontrack PowerControls, die ausschließlich lesend auf die Backup-Sets zugreifen. Die Daten-Integrität der Backups bleibt somit unangetastet. Sobald die Daten aus den Backup-Sets ausgelesen wurden, machen die Ontrack PowerControls sie über ein Verwaltungsinterface zugänglich und ermöglichen es den Administratoren dann, sie in ein laufendes Produktiv-System zurückzuspielen. Im Fall von Exchange sind außerdem andere Ziele als ein Exchange Server möglich, beispielsweise eine PST-Datei oder ein so genannter Content Analysis Store, der von der Exchange-Umgebung völlig unabhängig ist (zu diesem später mehr). Die Ontrack PowerControls für Exchange können außerdem EDB- und Information-Store-Dateien direkt lesen. Zum weiteren Verarbeiten der darin enthaltenen Informationen wird also kein laufendes Exchange-System benötigt.

    Der von Kroll Ontrack verwendete Ansatz, das Quellsystem unangetastet zu lassen und nur lesend mit den Backup-Dateien zu arbeiten, erscheint uns als sehr sinnvoll. Er garantiert nämlich, dass niemand die bestehenden Produktiv-Systeme modifizieren muss und dass folglich keine Änderungen an den existierenden Exchange- und Sharepoint-Umgebungen erforderlich sind.

    Die Ontrack PowerControls eigenen sich im praktischen Einsatz übrigens nicht nur zum Wiederherstellen von Daten, sondern ebenfalls zum Durchsuchen und Analysieren der Datenbestände. Da die Zielserver mit den Quellservern nicht identisch sein müssen, können die Tools ebenso zur Migration von Daten, wie wir sie im Test von Exchange 2007 zu Exchange 2010 durchgeführt haben, zum Einsatz kommen. Darüber hinaus wird durch die Exchange-Version der Tools ein Single-Mailbox-Backup überflüssig, was Zeit und Arbeitsaufwand spart. Die Lösung ist außerdem nach Angaben des Herstellers dazu in der Lage, mit inkonsistenten Datenbanken zu arbeiten, die Exchange selbst nicht mehr lesen kann. Die Ontrack PowerControls sind also sehr leistungsfähig und sehr flexibel einsetzbar.

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test Gateprotect xUTM-Appliance V8
IT-Abteilungen wachsen selten im Gleichschritt mit den Aufgaben, die sie erfüllen sollen. Umso wichtiger ist es, dass Sicherheits-Lösungen auch ohne spezielle Einarbeitung einfach und schnell zu konfigurieren sind. [mehr]
Test Sonicwall TZ 190 Enhanced
Viel mehr als nur ein Netzwerkrouter mit UMTS-Failover weist das Produkt einen verwaltbaren Switch mit acht Ports, Firewall-Funktionalitäten und weitere Sicherheitsfunktionen auf. Das Testlabor des IAIT hat sämtliche Funktionen unter die Lupe genommen. [mehr]
Test SurfControl Web Filter Appliance
Die neue Web Filter Appliance von SurfControl soll Administratoren kleiner, mittlerer und großer Unternehmen in die Lage versetzen, die Sicherheit ihrer IT-Infrastrukturen auf einfache Art und Weise zu erhöhen. IAIT hat das Produkt im Testlabor genau unte [mehr]
Remotedesktop mit Windows XP
Mit der Remotedesktop-Funktion in Windows XP Professional wird der PC von einem Client-Computer über eine Netzwerkverbindung ferngesteuert. Die Einrichtung ist einfach, erfordert aber Sicherheitsvorkehrungen. Unser Workshop zeigt, was zu tun ist. [mehr]
Innominate mGuard und Watchguard Firebox X Edge
Im zweiten Teil vergleichen wir Security-Appliances für Arbeitsgruppen und kleinere Unternehmen. Im Testlabor konnten sie zeigen, wie gut Internet-Zugänge schützen VPN-Verbindungen aufbauen können. [mehr]
Innominate mGuard
Knallrot, mausgroß wie eine Computermaus und keine Form zu pressen ? das kann kein richtiges Sicherheits-Appliance sein! Wir haben uns das Gerät angeschaut und bemerkenswertes festgestellt. [mehr]
Firewalls für kleine Netze
Selbst Arbeitsgruppen und kleinere Unternehmen brauchen Firewalls ? sei es für den geschützten Internet-Zugang oder für die VPN-Anbindung von Partnern oder Filialen. Wie viel Sicherheit die Produkte von Telco Tech und D-Link bieten, zeigt unser Test. [mehr]
Anti-Spyware
Neben Viren und Spam quälen Ad- und Spy-Ware die Internet-Benutzer. Diese Werbe- und Ausspähprogramme befallen PCs oft im Huckepack mit beliebter Shareware. Wir haben die Wirksamkeit von vier Anti-Spyware-Tools untersucht. [mehr]
Personal Firewalls unter Windows XP
Schutz vor Viren und Würmern ist heutzutage wichtiger denn je. Das Service Pack 2 für Windows XP verbessert dafür die Systemsicherheit. Doch kann sich die neue Microsoft-Firewall gegen Produkte von der Konkurrenz durchsetzen? [mehr]
Client-basierte Spam-Filter
Unerwünschte Emails mit dubiosen Versprechungen stören im Arbeitsalltag. Besonders für kleinere Büros eignen sich dafür Client-basierte Spam-Filter. Wir haben vier dieser Lösungen unter die Lupe genommen. [mehr]
Anzeige