tom's networking guide
 
Anzeige
11. 03. 2010
3.5/5
Arno Kral, Taras Sajuk, Nina Eichinger
Tom's Networking Guide

Test Levelone Homeplug Pro Power Bridge

Praktischer Power-Pilz

Mehrfach-Steckdosen braucht fast jede(r) und ein Ethernet-Switch ist im Heimnetzwerk ebenso dienlich wie die Vernetzung via Stromleitung nützlich. Warum also nicht alles in ein kompaktes Gehäuse packen. Levelone hat's getan und wir haben's getestet.
Levelone Homeplug Pro Power Bridge PLI-3310
.

Homeplug-Mehrfach-Steckdose

Schon vor Jahresfrist hatte die Firma Levelone ihr Powerline-Portfolio um eine Mehrfach-Steckdose mit Netzwerk-Funktionalität ergänzt. Die "PLI-3310 Homeplug Pro Power Bridge" kombiniert drei Fast-Ethernet-RJ45-Buchsen und sechs Schuko-Steckdosen mit einem gefilterten Powerline-Adapter des Standard Homeplug 1.1 (Homeplug AV) und vereinfacht damit so manche Heimvernetzungsaufgabe, etwa den Arbeitsplatz mit Computer, Monitor, Schreibtischleuchte, Handy-Ladegerät etc. mit dem Internet-Router zu vernetzen ? der aber im ungünstigsten Fall im Flur auf einer anderen Etage steht. Nun ? Wände und Decken durchdringen (genauer: umfließen) Powerline-Signale fast immer leichter als WLAN-Funk.

Den "Elektro-Knoten" unter dem Schreibtisch bildet zumeist eine Mehrfachsteckdose. In solchen Strom-Verteilern aber sollten Powerline-Adapter tunlichst NICHT betrieben werden, weil daran angesteckte Geräte mit schlechten Filtereigenschaften in Richtung Stromnetz (billige Schaltnetzteile, Energiesparlampen, Dimmer, ...) durch ihre Störungen den Datentransfer via Stromleitung arg beeinträchtigen können, ein Grund, warum die Industrie PLC-Adapter mit Durchsteckdose, im Fachjargon "Female Plug" anbietet, in denen ein Trennfilter die Störungen wegfiltert, die an der integrierten Steckdose getriebene Geräte ins heimische Stromnetz transportieren würden.

Die Levelone PLI-3310 Homeplug Pro Power Bridge vereint in einem Gehäuse einen Homeplug-AV-Adapter, einen Ethernet-Switch und eine Sechfachsteckdose. Der Knopf im Deckel schaltet alles aus. (Bild: Levelone)

Levelone hat die Durchsteckdose einfach versechsfacht und in äußerst kompakter Form in einem Gehäuse untergebracht, dessen Fuß Platz für einen Drei-Port-Ethernet-Switch und einen Homeplug-AV-Adapter bietet. Intern ist der vierte Port des Gerätes mit dem virtuellen Datenkabel via Stromleitung verbunden, so dass das Gerät als Brücke zwischen Ethernet-Kabeln und Powerline-Netzwerk arbeitet (freilich ist am anderen "Ende" ein weiterer Powerline-Adapter erforderlich). Und alle sechs Steckdosen sind durch Filter von der Stromleitung abgeschirmt. Der Knopf im Deckel schaltet alles stromlos ? Steckdosen, Ethernet-Switch und PLC-Adapter.

Die Bridge arbeitet nach Homeplug-AV-Standard mit einer theoretischen Datentransferrate von bis zu 200 MBit/s und basiert auf dem Intellon-Chip INT6300 auf. Der hat zwar im INT6400 inzwischen einen Nachfolger gefunden, der jedoch nur auf Kosten und Stromverbrauch optimiert ist, ansonsten keine Funktionsunterschiede zum INT6300 aufweist. Die einzelnen Steckdosen verfügen zudem noch über Kindersicherungen und sind so im privaten Umfeld mit Kindern ebenfalls problemlos einsetzbar. Im Sockel informiert eine LED-Anzeige den Anwender über den Status von Powerline, Ethernet und Traffic sowie der Knopf, mit dem das Pairing des Gerätes mit anderen Homeplug-AV-Adapter ? in unserem Fall dem gleichen ? ausgelöst und die Verschlüsselung zur Absicherung des Datenaustausch (128-AES) ausgelöst wird.

Im Sockel ist Platz für Ethernet-Switch und Powerline-Bridge, und kupfern schimmert die Spule für den Netzfilter. (© Smartmedia PresSservice)

Leserkommentar

Sherry Sherry, Mon, 12. Sep. 2011 - 10:09:
Very valid, pithy, succicnt, and on point. WD.
Achim S., Mon, 15. Mar. 2010 - 11:47:
Das Teil braucht sich nicht hinter den anderen Powerline-Adaptern zu verstecken. Insbesondere die gute Leistung bei Streaming kann ich hier gut nutzen.
Besonder Praktisch finde ich die Schildkrötenform: Damit sind trotz überlappender Steckernetzteile alle Steckdosen nutzbar. Danach schaut das Ding mehr nach Igel aus :-)

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test LEA Netsocket 200+
Der französische DSL-Spezialist mischt im Powerline-Business ordentlich mit. Letzter Stand: Intellon INT6300. Die Perfektion, die LEA im DSL- Bereich an den Tag legt, schlägt ebenfalls auf die Performance der NetSocket200+ Schuko durch. [mehr]
Test Devolo dLAN 200 AV smart+
Devolo hat erstmals einen Homeplug-AV-Powerline-Adapter mit einem LC-Display bestückt, das die Installation und Überwachung des Heimnetzwerkes vereinfacht und PCs zur Konfiguration verzichtbar macht ? und den Stromverbrauch noch einmal deutlich reduziert. [mehr]
Test Zyxel PLA-401v3
Im dritten Anlauf überzeugen die neuen Powerline-Adapter von Zyxel mit niedrigem Stromverbrauch, hoher Performance und komfortabler Bedienung, verzichten aber auf eine Durchsteckdose. [mehr]
Test MSI ePower 200AV+ Version II
MSI Computer bietet neueste Homeplug-AV-Technik an. Wir haben die PLC-Adapter ePower 200AV+ Version II auf Datendurchsatz, Streaming-Eignung und VoIP-Qualität getestet. [mehr]
Test Belkin Gigabit-PLC-Adapter F5D4076
Mit Belkins Gigabit-Ethernet-Adaptern F5D4076 hält endlich die schnelle, HD-taugliche Netzwerk-Kommunikation Einzug in die PLC-Welt und soll von Multimedia-Fans bis zu Online-Gamern alle überzeugen. [mehr]
Powerline Status Quo
Das Hauen und Stechen um den wahren PLC-Standard ist vorbei: Homeplug AV gewinnt neue Unterstützer, DS2 verliert an Bedeutung, Panasonic taucht ab und G.hn braucht noch Zeit ? und Homeplug 1.0 und Homeplug Turbo sind faktisch tot. [mehr]
Anzeige