tom's networking guide
 
Anzeige

Test Talend MDM Edition 4.0

Test Talend MDM Edition 4.0

Zentrale Datenverwaltung auf Open-Source-Basis

Arbeiten mit den Unternehmensdaten

Nach dem Import der Daten ? dieser Vorgang lässt sich zusätzlich mit Hilfe der Prozesse automatisieren ? konnten wir einen Eindruck über die Leistungsfähigkeit eines vollständig konfigurierten MDM-Systems gewinnen. Zunächst einmal meldeten wir uns als Jennifer an und überprüften den Job "Enrich Agency Location" auf seine Leistungsfähigkeit. Hierzu legte Jennifer unter "Browse Records / Agency / New" eine neue Niederlassung an. Niederlassungen verfügen bei den Demo-Daten über die Felder ID, Name, City, State, ZIP-Code und Region. Wenn nun ein Anwender wie Jennifer nur einen Namen für die Niederlassung eingibt und die Postleitzahl einträgt, dann sucht das System anhand der Postleitzahl gleich den Namen des Orts, den Staat und die Region heraus und fügt diese Daten selbstständig in den Datensatz ein. Als zusätzliches Goodie verknüpft die Lösung einen Google-Maps-Link mit dem Eintrag, der zeigt, wo genau sich die Agentur befindet. Im Test funktionierte der genannte Prozess ohne Schwierigkeiten. Wir halten solche Funktionen für sehr sinnvoll, da sie zum einen dazu in der Lage sind, den Anwendern viel Arbeit abzunehmen und zum anderen die Zahl möglicher Tippfehler reduzieren.

An dieser Stelle noch kurz einige Details zur Joberstellung: Bild 4 zeigt am Beispiel von Enrich Agency Location, wie einfach sich ein Job aus den von Talend angebotenen Komponenten "zusammenklicken" lässt. Es reicht, von der Komponentenliste auf der rechten Seite die benötigten Symbole ? etwa eine Datenbankquelle oder eine Funktion ? in den Arbeitsbereich zu ziehen und dann die entsprechenden Verknüpfungen anzulegen.

Befördern von Mitarbeitern mit Hilfe von Workflows

Wenden wir uns nun einem zweiten Einsatzbeispiel zu, das Workflows und Benutzerrechte umfasst. Wenn der Regionalmanager Frank zu der Überzeugung gelangt, dass sein Mitarbeiter "Chris Hoover" für eine Gehaltserhöhung in Frage kommt, so kann er sich zwar beim Webinterface der MDM-Lösung einloggen und die Daten des entsprechenden Agenten über den Befehl "Browse Records" auf den Bildschirm holen, er ist aber nicht dazu in der Lage, seine Provision zu erhöhen, da er nicht die erforderlichen Rechte hat, um den Commission Code zu ändern. Das manifestiert sich im Webinterface dadurch, dass der Commission Code von Chris Hoover immer wieder auf "1" zurückspringt (insgesamt bietet die Demo-Datenbank vier verschiedene Gehaltsstufen an). Frank hat nun aber die Möglichkeit, einen so genannten "Commission Change Request" zu generieren. Sobald diese Aufgabe erledigt ist, wechselt er nach "Workflow Tasks" und schlägt dort die neue gewünschte Gehaltsstufe für Chris Hoover vor, in unserem Test setzten wir sie auf "2". Je nachdem wie der Workflow konfiguriert wurde, erhält jetzt Jennifer einer Nachricht (beispielsweise per SMS), die sie darüber informiert, dass ein Workflow Task auf sie wartet. Loggt sie sich nun beim Webinterface ein, so kann sie den Workflow Task ablehnen, ihm zustimmen oder eine andere Gehaltsstufe angeben. Daraufhin wird der Eintrag des Agenten einsprechend angepasst und erscheint ab sofort mit dem neuen Wert in der Übersicht. Das hier beschriebene Vorgehen macht das gemeinsame Bearbeiten von Daten durch Mitarbeiter verschiedener Hierarchiestufen an unterschiedlichen Orten zu einem sehr einfachen Prozess.

Reports lassen sich unter anderem dazu einsetzen, nur Niederlassungen aus bestimmten Regionen anzuzeigen. (©Smartmedia PresSservice)

Dateneingabe

Der Ablauf der Dateneingabe in Masken lässt sich genau bestimmen. Wir hatten ja schon das Beispiel mit der Kundennummer, die aus zwei Buchstaben und fünf Zahlen zusammen gesetzt sein muss. Das System überprüft solche Vorgaben schon beim Input und nimmt Daten, die nicht der Definition entsprechen, gar nicht erst an. Darüber hinaus lassen sich Pflichtfelder definieren, die die Anwender ausfüllen müssen und es ist möglich, Eingabehilfen wie Kalender einzubinden, bei denen ein Klick auf den jeweiligen Tag reicht, um eine Datumseingabe vorzunehmen. Diese Maßnahmen sind sinnvoll, da sie viele Fehlermöglichkeiten bei der Eingabe von Vornherein ausschließen.

Über das Journal haben die Anwender die Möglichkeit, alle Änderungen an den Daten einzusehen und so festzustellen, wer wann welche Einträge vorgenommen hat. Die bereits erwähnte Grouping Hierarchie lässt sich übrigens nicht nur zur besseren Übersicht nutzen, sondern sie ermöglicht zudem das Verschieben von Daten per Drag and Drop von einem Kontext in den anderen. Auf diese Weise "versetzen" die zuständigen Mitarbeiter bei Bedarf Vertreter mit der Maus von einer Niederlassung in die andere.

Um den Rückexport veränderter Datensätze aus dem MDM in die Quellsysteme zu demonstrieren, hat Talend einen Prozess in die Demo-Datenbank eingebaut, der bei jeder Änderung per Trigger eine Exportfunktion aufruft, die die modifizierten Daten in CSV-Dateien schreibt, die sich wiederum nutzen lassen, um Systeme wie die Finanz- und Lohnbuchhaltung zu aktualisieren. Im Test ergaben sich dabei keine Probleme. Exportvorgänge in andere Systeme laufen analog dazu ab. Es ist also nicht erforderlich, wie in unserem Test den Datenexport über CSV-Dateien abzuwickeln. Im Praxiseinsatz schreibt das MDM-System die geänderten Informationen direkt in das entsprechende Zielsystem.

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test Gateprotect xUTM-Appliance V8
IT-Abteilungen wachsen selten im Gleichschritt mit den Aufgaben, die sie erfüllen sollen. Umso wichtiger ist es, dass Sicherheits-Lösungen auch ohne spezielle Einarbeitung einfach und schnell zu konfigurieren sind. [mehr]
Test Sonicwall TZ 190 Enhanced
Viel mehr als nur ein Netzwerkrouter mit UMTS-Failover weist das Produkt einen verwaltbaren Switch mit acht Ports, Firewall-Funktionalitäten und weitere Sicherheitsfunktionen auf. Das Testlabor des IAIT hat sämtliche Funktionen unter die Lupe genommen. [mehr]
Test SurfControl Web Filter Appliance
Die neue Web Filter Appliance von SurfControl soll Administratoren kleiner, mittlerer und großer Unternehmen in die Lage versetzen, die Sicherheit ihrer IT-Infrastrukturen auf einfache Art und Weise zu erhöhen. IAIT hat das Produkt im Testlabor genau unte [mehr]
Remotedesktop mit Windows XP
Mit der Remotedesktop-Funktion in Windows XP Professional wird der PC von einem Client-Computer über eine Netzwerkverbindung ferngesteuert. Die Einrichtung ist einfach, erfordert aber Sicherheitsvorkehrungen. Unser Workshop zeigt, was zu tun ist. [mehr]
Innominate mGuard und Watchguard Firebox X Edge
Im zweiten Teil vergleichen wir Security-Appliances für Arbeitsgruppen und kleinere Unternehmen. Im Testlabor konnten sie zeigen, wie gut Internet-Zugänge schützen VPN-Verbindungen aufbauen können. [mehr]
Innominate mGuard
Knallrot, mausgroß wie eine Computermaus und keine Form zu pressen ? das kann kein richtiges Sicherheits-Appliance sein! Wir haben uns das Gerät angeschaut und bemerkenswertes festgestellt. [mehr]
Firewalls für kleine Netze
Selbst Arbeitsgruppen und kleinere Unternehmen brauchen Firewalls ? sei es für den geschützten Internet-Zugang oder für die VPN-Anbindung von Partnern oder Filialen. Wie viel Sicherheit die Produkte von Telco Tech und D-Link bieten, zeigt unser Test. [mehr]
Anti-Spyware
Neben Viren und Spam quälen Ad- und Spy-Ware die Internet-Benutzer. Diese Werbe- und Ausspähprogramme befallen PCs oft im Huckepack mit beliebter Shareware. Wir haben die Wirksamkeit von vier Anti-Spyware-Tools untersucht. [mehr]
Personal Firewalls unter Windows XP
Schutz vor Viren und Würmern ist heutzutage wichtiger denn je. Das Service Pack 2 für Windows XP verbessert dafür die Systemsicherheit. Doch kann sich die neue Microsoft-Firewall gegen Produkte von der Konkurrenz durchsetzen? [mehr]
Client-basierte Spam-Filter
Unerwünschte Emails mit dubiosen Versprechungen stören im Arbeitsalltag. Besonders für kleinere Büros eignen sich dafür Client-basierte Spam-Filter. Wir haben vier dieser Lösungen unter die Lupe genommen. [mehr]
Anzeige