tom's networking guide
 
Anzeige

Test Excito B3

Kleines NAS, große Wirkung

Leistung

Tom?s Networking Guide misst den Datendurchsatz von NAS-Systeme mit dem Windows-Client des Open-Source-Benchmarks IOzone (aktuelle Version 3.353). Dieser ermittelt anhand unterschiedlich großer Datenpakete die maximale Netzwerk-Leistung im Gigabit Ethernet. Als Steuerzentrale fungiert neben entsprechend ausgestatteten Test-Rechnern der Netgear-Switch GS108T.

So schick, aber dennoch klein und unscheinbar der Excito B3 daherkommt, so groß trumpft er bei Lese- und Schreibleistung auf. Der Testkandidat erreicht im Durchschnitt Transferraten von 50 MByte/s und ist damit im Gigabit-Ethernet-Netzwerk schnell unterwegs. Je nach Zugriffsart überschreitet der B3 sogar die 60-MByte/s-Schwelle.

Bei der angegebenen Leistungsaufnahme liegt der Hersteller genau richtig. Im Betrieb zieht der Excito B3 zwischen 8 und 11 Watt aus der Steckdose. Allerdings sinkt die Leistungsaufnahme im ausgeschalteten Zustand lediglich auf 5,8 Watt.

Flott: Beim Lesen von Daten kommt der Excito B3 auf rund 30 MByte/s und erreicht Spitzenwerte von mehr als 50 MByte/s. (©Smartmedia PresSservice)

Gleichauf: Beim erneuten Lesen von Daten unterscheidet sich die Leistung nur messtechnisch vom ersten Lesedurchgang. (©Smartmedia PresSservice)

Stark: Beim Schreiben von Daten gibt sich der Excito B3 keine Blöße und erreicht hohe Transferraten von 50 MByte/s und mehr. (©Smartmedia PresSservice)

Nachbrenner: Beim Überschreiben von Daten arbeitet der Testkandidat noch ein wenig schneller als im ersten Durchlauf. (©Smartmedia PresSservice)

Schwankend: Beim wahlfreien Lesen hängt die Leistung stark von der Blockgröße ab. (©Smartmedia PresSservice)

Variabel: Beim wahlfreien Schreiben kommt der Excito B3 je nach Blockgröße auf stark unterschiedliche Transferraten, die zwischen etwa 20 MByte/s und jenseits von 60 MByte/s rangieren. (©Smartmedia PresSservice)

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Netzwerktests für Triple-Play
Linkraten lügen, gleich, ob es um WLAN oder Powerline geht. Erst seriöse Netzwerktests in realer Umgebung können mit Tools wie IxChariot ermitteln, welche Nettodatenrate, Streaming-Performance und Telefonie-Qualität in Wirklichkeit zu erwarten sind. [mehr]
Test Zyxel PLA-491
Die Datenübertragung über Stromleitung ist bequem, aber keineswegs immer sicher. Filter sollen helfen. Zyxel hat Homeplug AV mit Filter und Ethernet-Switch kombiniert. [mehr]
Workshop Medienspeicherung und Verteilung
Eigene Videos, Digitalfotos und MP3-Song immer und überall hören und sehen, ohne langes Suchen durch zentrale Medienspeicherung und Medienabruf vom PC, TV-Gerät und Handy aus. [mehr]
Test CA ARCserv Backup r12
Die jüngste Version der Backup-Software für Unternehmen weist im Management- und Sicherheitsbereich viele neue Funktionen auf. Was das Produkt in der Praxis leistet, hat sich IAIT angesehen. [mehr]
Test Zyxel PLA-400
Die Homeplug-AV-Modems im PLA-400 Kit von Zyxel eignen sich als drahtloser Ersatz für Fast-Ethernet-Kabel, etwa um in einer Wohnung Zimmer zu versorgen, die WLAN nicht erreicht. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Anzeige