tom's networking guide
 
Anzeige

Test Excito B3

Kleines NAS, große Wirkung

Fazit

Der Excito B3 verbindet schickes Design mit hoher Leistung und einem umfangreichen Fundus an Funktionen und Diensten. Daher kann der Testkandidat seinen selbstgesteckten Anspruch als zentraler Medien- und Kommunikations-Server für den Heimbereich voll einlösen. Konfiguration und Bedienung gehen sehr leicht von der Hand und bei der Netzwerk-Performance freut sich die Gigabit-Ethernet-Schnittstelle, weil es einiges zu tun gibt. Mit Transferraten von 50 MByte/s und mehr bietet der Excito B3 jede Menge Leistungsreserven, um Übertragungs-Engpässe zu vermeiden.

Mit seinem schicken und stabilen Aluminum-Gehäuse im Taschenbuchformat ist der Excito B3 ein echter Hingucker und macht sich daher auf jedem Schreibtisch oder der Multimedia-Wand im Wohnzimmer gut. Das NAS kommt außerdem ohne aktiven Lüfter aus und werkelt damit bereits in der Festplatten-Variante fast unhörbar leise vor sich hin ? die SSD-Variante läuft sogar völlig geräuschlos.

Der einzige Nachteil ist der relativ hohe Preis des Excito B3. Nur in der Minimal-Konfiguration (500 GByte Speicherplatz, kein WiFi) halten sich die Kosten mit rund 280 Euro noch in fairen Grenzen. Richtig teuer wird es allerdings, wenn eine größere Festplatte oder WiFi-Unterstützung gefragt ist ? dann kommen schnell mehr als 400 Euro zusammen. Die angebotene SSD-Version hat uns nicht überzeugt, weil die gebotene Kapazität mit 40 GByte arg mickrig ausfällt und gegenüber der Festplatten-Standardversion mit einem saftigen Aufpreis zu Buche schlägt.

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Netzwerktests für Triple-Play
Linkraten lügen, gleich, ob es um WLAN oder Powerline geht. Erst seriöse Netzwerktests in realer Umgebung können mit Tools wie IxChariot ermitteln, welche Nettodatenrate, Streaming-Performance und Telefonie-Qualität in Wirklichkeit zu erwarten sind. [mehr]
Test Zyxel PLA-491
Die Datenübertragung über Stromleitung ist bequem, aber keineswegs immer sicher. Filter sollen helfen. Zyxel hat Homeplug AV mit Filter und Ethernet-Switch kombiniert. [mehr]
Workshop Medienspeicherung und Verteilung
Eigene Videos, Digitalfotos und MP3-Song immer und überall hören und sehen, ohne langes Suchen durch zentrale Medienspeicherung und Medienabruf vom PC, TV-Gerät und Handy aus. [mehr]
Test CA ARCserv Backup r12
Die jüngste Version der Backup-Software für Unternehmen weist im Management- und Sicherheitsbereich viele neue Funktionen auf. Was das Produkt in der Praxis leistet, hat sich IAIT angesehen. [mehr]
Test Zyxel PLA-400
Die Homeplug-AV-Modems im PLA-400 Kit von Zyxel eignen sich als drahtloser Ersatz für Fast-Ethernet-Kabel, etwa um in einer Wohnung Zimmer zu versorgen, die WLAN nicht erreicht. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Anzeige