tom's networking guide
 
Anzeige
15. 02. 2011
3.0/5
Tim Kader
Tom's Networking Guide

Test Mobotix Q24

Raumüberwachung für Profis

IP-Kameras gibt es mittlerweile in allen Formen, Größen und Preisklassen und immer mehr NAS-Geräte bieten standardmäßig eine Surveillance-Funktion an, die von der einfachen Webcam bis zum Profimodell alles unterstützt. Wir haben uns eines der Top-Modelle aus der Profi-Liga, die Mobotix Q24, genauer angesehen.
Mobotix Q24
.

Schau, wer schleicht da draußen rum

IP-Kameras lösen zunehmend die alte analoge Überwachungstechnik ab, nicht erst, seit die Telekom die Abschaltung der "Alarmleitungen" zu den Überwachungszentralen verabschiedet hat. Netzwerkkameras gibt es in allen Größenordnungen und für fast jeden Anwendungsbereich. Staubgeschütz, Wasserdicht, im schlagsicheren, gegen Vandalismus geschützten Gehäuse oder gar in beinahe kugelsicherer Ausführung. Alle diese Kameras haben eines gemeinsam: Sie besitzen eine hochauflösende Optik sowie einen integrierten Webserver, der das Kamerabild live zu Verfügung stellt. Die meisten Geräte erlauben zudem die Speicherung der Aufnahme auf Speicherkarten (meist SD-Karten), USB-Sticks. Einen Netzwerk-Anschluss vorausgesetzt, sind ebenfalls Netzwerkspeicher (NAS) als Ziel möglich. Im Alarmfall werden die Bilder optional zusätzlich via FTP oder Mail verschickt.

Vielerorts kommen Dom-Kameras zum Einsatz, die einen Rundumblick anbieten, das jedoch nur, wenn sie regelmäßig den ganzen sichtbaren Bereich "abfahren". Das reicht jedoch nicht immer, da es regelmäßig tote Winkel gibt. Hemisphären-Kameras hingegen bilden bei geeigneter Positionierung mit einem Bild einen ganzen Raum ab.

Unser Testmodell

Die Mobotix Q24 gehört zu der Gruppe Hemisphären-Kameras. Das heißt, die Optik (L11 hemisphärische Optik) bildet einen Bildbereich von 180° Grad ab und kann so theoretisch einen ganzen Raum im Alleingang überwachen. Bei einer Auflösung von 3 Megapixeln ist eine Bildgröße von 2048 x 1536 erreichbar. Die maximale Bildrate beträgt dabei 25 FPS (Frames per Second) für M-JPEG und 30 FPS für das Mobotix-eigene Format MxPEG. Das Kameramodell ist alternativ mit einer 90° x 67° Grad Optik lieferbar ? die Optik bezeichnet Mobotix als L22.

Die Mobotix Q24 Hemispähren-Kamera kann im Alleingang einen ganzen Raum überwachen. (Bild: Mobotix)

Der Rundumblick führt jedoch im Originalbild zu deutlichen Verzerrungen. Diese spärischen Verzerrungen rechnet Mobotix mit der mitgelieferten Software allerdings wieder heraus. Dank digitalem Zoom kann der Betrachter Bildausschnitte betrachten, innerhalb des Bildes schwenken oder sich automatisch Kamerafahrten durch die Software anbieten lassen. Bei Dunkelheit lieferte die Kamera noch subjektiv scharfe und detailreiche Bilder kommt bei wenig Licht bzw. schlechten Lichtverhältnissen jedoch an ihre Grenzen. Die Mobotix Q24 erkennt Bewegungen und dank eingebautem Mikrofon Geräusche. Sie speichert Bilder auf NAS, Micro-SD-Karte und FTP-Server oder im lokalen Netzwerk, versendet E-Mails und kann unterschiedliche, sehr laute Alarmtöne von sich geben. Optional kann sie zudem die per DHCP zugewiesene IP-Adresse vorlesen. Die Zeitsteuerung ist umfangreich und kennt sowohl Wochentage, Werktage, Feiertage und lässt sich so sehr detailliert auf jede Gegebenheit anpassen und Einstellen.

Als kleines Highlight verfügt die Kamera über einen eingebauten SIP-Server. Über den integrierten Lautsprecher und dem Mikrofon kann man vom PC aus via VoIP mit Personen am Kamerastandort kommunizieren. Das ist auch über externe VoIP ? Anbieter möglich.

Die Mobotix Q24 kann lokal oder weltweit per VoIP kommunizieren. Selbst das Einloggen bei einem SIP-Provider ist möglich. (©Smartmedia PresSservice)

Die Kamera wird mit umfangreichem Zubehör wie Wandhalterung, Schutzabdeckung und zwei sehr dicken Handbüchern ausgeliefert. Ebenfalls im Lieferumfang ist ein PoE-Injektor, der die Kamera mit Strom versorgen kann, falls die Netz-Infrastruktur keine Power-over-Ethernet-Versorgung bietet. Als Zubehör sind verschiedene Halterungen zur Wandmontage oder Deckenmontage sowie Vandalismus-sichere Gehäuse verfügbar.

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test Gateprotect xUTM-Appliance V8
IT-Abteilungen wachsen selten im Gleichschritt mit den Aufgaben, die sie erfüllen sollen. Umso wichtiger ist es, dass Sicherheits-Lösungen auch ohne spezielle Einarbeitung einfach und schnell zu konfigurieren sind. [mehr]
Test Sonicwall TZ 190 Enhanced
Viel mehr als nur ein Netzwerkrouter mit UMTS-Failover weist das Produkt einen verwaltbaren Switch mit acht Ports, Firewall-Funktionalitäten und weitere Sicherheitsfunktionen auf. Das Testlabor des IAIT hat sämtliche Funktionen unter die Lupe genommen. [mehr]
Test SurfControl Web Filter Appliance
Die neue Web Filter Appliance von SurfControl soll Administratoren kleiner, mittlerer und großer Unternehmen in die Lage versetzen, die Sicherheit ihrer IT-Infrastrukturen auf einfache Art und Weise zu erhöhen. IAIT hat das Produkt im Testlabor genau unte [mehr]
Remotedesktop mit Windows XP
Mit der Remotedesktop-Funktion in Windows XP Professional wird der PC von einem Client-Computer über eine Netzwerkverbindung ferngesteuert. Die Einrichtung ist einfach, erfordert aber Sicherheitsvorkehrungen. Unser Workshop zeigt, was zu tun ist. [mehr]
Innominate mGuard und Watchguard Firebox X Edge
Im zweiten Teil vergleichen wir Security-Appliances für Arbeitsgruppen und kleinere Unternehmen. Im Testlabor konnten sie zeigen, wie gut Internet-Zugänge schützen VPN-Verbindungen aufbauen können. [mehr]
Innominate mGuard
Knallrot, mausgroß wie eine Computermaus und keine Form zu pressen ? das kann kein richtiges Sicherheits-Appliance sein! Wir haben uns das Gerät angeschaut und bemerkenswertes festgestellt. [mehr]
Firewalls für kleine Netze
Selbst Arbeitsgruppen und kleinere Unternehmen brauchen Firewalls ? sei es für den geschützten Internet-Zugang oder für die VPN-Anbindung von Partnern oder Filialen. Wie viel Sicherheit die Produkte von Telco Tech und D-Link bieten, zeigt unser Test. [mehr]
Anti-Spyware
Neben Viren und Spam quälen Ad- und Spy-Ware die Internet-Benutzer. Diese Werbe- und Ausspähprogramme befallen PCs oft im Huckepack mit beliebter Shareware. Wir haben die Wirksamkeit von vier Anti-Spyware-Tools untersucht. [mehr]
Personal Firewalls unter Windows XP
Schutz vor Viren und Würmern ist heutzutage wichtiger denn je. Das Service Pack 2 für Windows XP verbessert dafür die Systemsicherheit. Doch kann sich die neue Microsoft-Firewall gegen Produkte von der Konkurrenz durchsetzen? [mehr]
Client-basierte Spam-Filter
Unerwünschte Emails mit dubiosen Versprechungen stören im Arbeitsalltag. Besonders für kleinere Büros eignen sich dafür Client-basierte Spam-Filter. Wir haben vier dieser Lösungen unter die Lupe genommen. [mehr]
Anzeige