tom's networking guide
 
Anzeige

Test Netgear Powerline AV 500 Kit ? XAVB5001

Auf Anhieb zum Klassenziel

Installation

Für die Inbetriebnahme der Adapter ist kein Installationsprogramm mehr nötig. Das zwar knappe aber gut illustrierte Kurz-Manual enthält alle für die Inbetriebnahme erforderlichen Informationen.

Nach dem Einstecken in eine Wand-Steckdose (Steckdosenleisten sollten aus Performance-Gründen vermieden werden) signalisiert die "Power-LED" Betriebsbereitschaft. Leuchtet sie dauern grün, ist alles OK. Blinkt sie grün, bootet der PLC-Adapter noch oder richtet mit seinem Gegenstück gerade die Verschlüsselung ein. Leuchtet sie gelb, befindet sich der Adapter im Energiesparmodus. Ist sie aus, fehlt es an elektrischer Energie.

Per Knopfdruck wird die Übertragung zwischen zwei Netgear Powerline AV 500 individuell mit 128 Bit AES verschlüsselt. "Push-and-Secure" nennt Netgear diese Technik, bei der sich der Anwender nicht einmal mehr ein Passwort merken muss. Sobald die beiden Adapter eine Verbindung untereinander aufgebaut haben.

Wird jetzt ein Ethernet-Kabel zu einem (eingeschalteten Endgerät wie PC, NAS oder Netzwerk-Player angesteckt, leuchtet "Ethernet-LED" ebenfalls grün.

Die daneben platzierte "Powerline-LED" kann dagegen mehrere Farben annehmen: Leuchtet sie grün, steht die optimale Bandbreite von bis zu 80 Mbit/s* zur Verfügung. Leuchtet sie gelb (50 bis 80 MBit/s*) oder rot (unter 50 Mbit/s*), empfiehlt es sich, eine andere Wand-Steckdose auszuprobieren.

* Hersteller-Angaben. Die Tests des tng-Labors zeigen weitaus höhere Nutzdatenraten.

Seitlich am Gehäuse liegt der versenkte Verschlüsselungsknopf. So kann er nicht versehentlich ausgelöst werden. Der daneben platzierte Reset-Knopf, der am besten mit einer aufgebogenen Büroklammer zu betätigen ist, muss nur gedrückt werden, wenn gar nichts mehr geht, um den Adapter in den Werksauslieferungszustand zurück zu versetzen. (©Smartmedia PresSservice)

Das Innenleben der der Netgear Powerline-AV-500-Adapter zeigt die geschickte Wärmeableitung über eine Metallplatte an der Adapter-Vorderseite, die verhindert, das Gerät trotz seiner kompakten Abmessungen ins Schwitzen kommt. (©Smartmedia PresSservice)

Leider hat Netgear die TOS-basierte (Type of Service) QoS-Priorisierung (Quality of Service) des Datenverkehrs standardmäßig ausgeschaltet. Damit behandeln die Adapter Daten-, Streaming- und Sprach-Pakete gleich. So ist zum Erreichen der besten Ergebnisse im Mix aus Daten-, Streaming- und Sprachverkehr doch die Windows-Utility zu nutzen.

Hintergrund: Netgear fährt ein anderes Konzept der Benutzerfreundlichkeit: Bald sollen ja die neuen Powerline-500-Adpater mit integriertem 4-Port- Ethernet-Switch auf den Markt kommen. Diese Modelle sollen dann durch Einstecken des Kabels in einen Ethernet-Ports die Priorität automatisch setzen: Höchste Priorität sollen Daten über Port eins bekommen, niedrigste solche, die am Port vier angesteckt sind. So soll die Konfiguration für den Anwender noch einfacher sein. Aus diesem Grund ist laut Atheros-Produkt-Manager ab Werk das TOS-Bit der PLC-Adapter per default nicht gesetzt.

Über die mitgelieferte Utility der Netgear Powerline-AV-500-Adapter lässt sich einfach eine Priorisierung zusammenstellen. (©Smartmedia PresSservice)

Leserkommentar

Florian , Fri, 8. Jun. 2012 - 21:19:
Danke für den detailierten Test. Hat mir sehr weitergeholfen.
Charlotte Charlotte, Fri, 24. Jun. 2011 - 13:21:
This is exactly what I was looking for. Thanks for wirtnig!
Luck Luck, Fri, 24. Jun. 2011 - 06:38:
Never seen a beettr post! ICOCBW

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Vergleichstest Powerline-Adapter 2010
Kaum hat sich Homeplug AV als de-facto-Standard, klopfen schon die Technologie-Eleven IEEE1901 und G.hn an die Tür ? Zeit für ein Resümee. Der tng-Vergleichstest zeigt, was die 200-Megabit-Technik in der Praxis zu leisten vermag. [mehr]
Test WD Livewire Powerline AV
Western Digital Livewire-Powerline-AV-Kit vernetzt zwei Räume im Haus komfortabel per Powerline und stellt insgesamt acht Fast-Ethernet-Port zur Verfügung. Wie zuverlässig die Geräte Daten, Video und Sprache übertragen, zeigt unser Triple-Play. [mehr]
Test Devolo dLan TV Sat 1300-HD
Das Starterkit Devolo dLAN TV Sat 1300 HD will etwas gegen den Kabelsalat rund um den Fernseher tun, indem es das Satelliten-Signal per Powerline-Communication ins vorhandene Heimnetzwerk streamt. [mehr]
Test MSI MEGA ePower 1000HD
MSI hat sich ? nach Belkin ? als zweiter Anbieter getraut, auf Gigle als Chip-Lieferanten für Gigabit-Powerline-Technik zu setzen. Allerdings sollte das Produkt deutlich kleiner sein ans das Referenz-Design. Das hat geklappt. Außerdem sind sie die einzige [mehr]
Test MSI ePower 200AV 11n Desktop AP
Nach Corinex hat MSI ebenfalls ein Hybrid-Gerät mit PLC- und WLAN-Teil auf den Markt gebracht. Optisch ein Access-Point, birgt der MSI ePower 200AV WLAN 11n Desktop AP neben dem WLAN-Teil noch einen PLC-Adapter, der die Netzwerkanbindung über Powerline he [mehr]
Test Corinex Wireless-N Homeplug AV 200
WLAN ist gut, Powerline ist besser, am bestens sind beide Techniken zusammen. Was die neuen Heimnetz-Hybriden mit der Kombination von WLAN und Powerline bringen, zeigt dieser Triple-Play-Test. [mehr]
Test LEA Netsocket200+ Version 2
Mit dem PLC-Adapter Netsocket200+ hatte LEA 2009 einen erstklassigen Homeplug-AV-Adapter auf den Markt gebracht. Jetzt haben die Franzosen das Produkt mit neuerem Powerline-Chipsatz modernisiert. Unser Triple-Play-Test zeigt, ob das Hardware-Update Daten- [mehr]
Test Belkin Gigabit-PLC-Adapter mit Firmware 2.0
Mutig hatte Belkin 2009 neue Powerline-Technik mit Gigabit-Tempo eingeführt ? und prompt Prügel bezogen. Nun löst die neue Firmware 2.0 die meisten Probleme des F5D4076, die kurzreichweitig ein Mehrfaches an Homeplug-AV-Durchsatz bringen und nun auf länge [mehr]
Test Netgear Powerline AV+ 200 XAVB2501
Endlich bietet Netgear ebenfalls Powerline-Adapter auf Intellon-INT6400-Basis an. Das Modell XAVB2501 mit Durchsteckdose und Netzfilter haben wir auf Daten-, Streaming und Telefon-Qualität getestet. [mehr]
Test Levelone Homeplug Pro Power Bridge
Mehrfach-Steckdosen braucht fast jede(r) und ein Ethernet-Switch ist im Heimnetzwerk ebenso dienlich wie die Vernetzung via Stromleitung nützlich. Warum also nicht alles in ein kompaktes Gehäuse packen. Levelone hat's getan und wir haben's getestet. [mehr]
Test Zyxel PLA-491
Die Datenübertragung über Stromleitung ist bequem, aber keineswegs immer sicher. Filter sollen helfen. Zyxel hat Homeplug AV mit Filter und Ethernet-Switch kombiniert. [mehr]
Workshop Medienspeicherung und Verteilung
Eigene Videos, Digitalfotos und MP3-Song immer und überall hören und sehen, ohne langes Suchen durch zentrale Medienspeicherung und Medienabruf vom PC, TV-Gerät und Handy aus. [mehr]
Test CA ARCserv Backup r12
Die jüngste Version der Backup-Software für Unternehmen weist im Management- und Sicherheitsbereich viele neue Funktionen auf. Was das Produkt in der Praxis leistet, hat sich IAIT angesehen. [mehr]
Test Zyxel PLA-400
Die Homeplug-AV-Modems im PLA-400 Kit von Zyxel eignen sich als drahtloser Ersatz für Fast-Ethernet-Kabel, etwa um in einer Wohnung Zimmer zu versorgen, die WLAN nicht erreicht. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Anzeige