tom's networking guide
 
Anzeige
25. 11. 2011
4.0/5
Dr. Götz Güttich
Tom's Networking Guide

Test SEH myUTN-80 V2

Zentrale Dongle-Verwaltung im Netz

Der Dongle-Server myUTN-80 von SEH stellt bis zu acht USB-Dongles über das Netz zur Verfügung. Die Anwender haben mit dem Gerät folglich die Möglichkeit, mit einem Kopierschutz-Dongle gesicherte Softwarelösungen zu nutzen, ohne dafür die dazugehörigen Dongles an den jeweiligen lokalen PC anstecken zu müssen. IAIT hat sich angesehen, was das Produkt in der Praxis leistet.
SEH myUTN-80 V2
.

Hüter der Dongle

Über den myUTN-80 von SEH kann immer nur ein Anwender einen über das Netz bereitgestellten Dongle nutzen. Der Betrieb läuft über eine Punkt-zu-Punkt-Verbindung ab und der Einsatz des Dongle-Servers bringt demzufolge keine Konflikte mit den Lizenz-Bestimmungen der betroffenen Software-Hersteller mit sich.

Um das System zu installieren, reicht es aus, den myUTN-80 mit dem LAN und dem Stromnetz zu verbinden, die gewünschten Dongles in das Gerät zu stecken (aus Sicherheitsgründen lässt sich das Gehäuse abschließen) und die Lösung hochzufahren. Auf Clientseite kommt dann eine Software namens SEH UTN-Manager zum Einsatz, die es den Benutzern ermöglicht, die im Netz bereitgestellten Dongles mit ihrem PC zu verbinden und so zu nutzen, als wären sie lokal vorhanden. Die zuständigen Mitarbeiter müssen den UTN-Manager also auf allen Client-Systemen installieren, auf denen die Dongles Verwendung finden sollen.

### (©Smartmedia PresSservice)

Einsatzgebiete

Ein Dongle-Server im Netzwerk bringt diverse Vorteile mit sich: Zunächst einmal bietet er mit seinem abschließbaren Gehäuse eine zentrale und sichere Aufbewahrungsmöglichkeit für die Dongles, zum Beispiel im Serverschrank eines Rechenzentrums. Außerdem stellt er die Dongles rund um die Uhr über das Netzwerk bereit, so dass verschiedene Anwender, die zu unterschiedlichen Zeiten oder in verschiedenen Zeitzonen arbeiten, die gleiche Softwareinstallation ohne großen Aufwand hintereinander benutzen können ? die Dongles sind ja ohne Abziehen und Umstecken für mehrere Nutzer auf unterschiedlichen PCs verfügbar. Abgesehen davon eignet sich der myUTN-80 ebenso für Umgebungen, in denen auf den Client-Systemen keine freien USB-Ports existieren, oder sich nur mit großem Aufwand bereit stellen lassen, beispielsweise beim Server-Based-Computing oder in virtuellen Umgebungen. Ebenso ergibt der Einsatz des Dongle-Servers in Unternehmens-Umgebungen Sinn, in denen die Verantwortlichen ihre Kopierschutz-Dongles zentral verwalten aber trotzdem allen Nutzern, beispielsweise in ihren Außenstellen, zur Verfügung stellen wollen.

Aus Sicherheitsgründen lassen sich die Datenübertragungen zwischen PCs und Dongles jederzeit verschlüsseln und es ist möglich, einzelne Dongles bestimmten Anwendern oder Abteilungen zuzuweisen.

Leserkommentar

Jorja Jorja, Fri, 2. Dec. 2011 - 08:09:
Hey, good to find someone who aerges with me. GMTA.

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test Datacore SANsymphony V R8
Mit SANsymphony-V bietet Datacore eine leistungsfähige Software-Plattform zum Bereitstellen, Teilen, Migrieren, Replizieren, Erweitern, Konfigurieren und Upgraden von Speicher ohne Verzögerungen und Downtime. IAIT hat sich angesehen, was die aktuelle Vers [mehr]
Test Entuity Eye of the Storm 2011 Enterprise
Je umfangreicher die Netzwerke, desto schneller verlieren Administratoren ohne geeignete Tools den Überblick. Entuity Eye oft he Storm 2011 bietet verschiedene Methoden an, mit denen die bestehende Infrastruktur zumindest teil-automatisch erfasst werden k [mehr]
Test Kroll Ontrack PowerControls 6.0
Exchange- und Sharepoint-Server sind längst in vielen Unternehmen unverzichtbarer Bestandteil der Unternehmens-Infrastruktur. Die unabdingbaren Backup-Szenarien werden dabei aber oft vernachlässigt. Hauptsache es gibt ein Backup, wie erfolgreich sich Date [mehr]
Workshop Medienspeicherung und Verteilung
Eigene Videos, Digitalfotos und MP3-Song immer und überall hören und sehen, ohne langes Suchen durch zentrale Medienspeicherung und Medienabruf vom PC, TV-Gerät und Handy aus. [mehr]
Test CA ARCserv Backup r12
Die jüngste Version der Backup-Software für Unternehmen weist im Management- und Sicherheitsbereich viele neue Funktionen auf. Was das Produkt in der Praxis leistet, hat sich IAIT angesehen. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Anzeige