tom's networking guide
 
Anzeige

Test SEH ThinPrintReader TPR-10

Drucken mit Authentifizierung

Fazit

Im Test funktionierte die Kombination von .print Personal Printing und TPR-10 problemlos. Die ThinPrint-Lösung lässt sich einfach ins Netz integrieren und ohne Schwierigkeiten im laufenden Betrieb warten. Da die meisten Optionen selbsterklärend sind, dürfte kein großer Einarbeitungsaufwand anfallen.

Was den TPR-10 angeht, so gefiel uns, dass die Lösung im Netzwerk völlig transparent erscheint. Verfügt der Drucker beispielsweise über ein Web-Interface auf Port 80 und legt der Administrator den Port des TPR-10-Interfaces auf einen anderen Port (etwa 8081), so lässt sich der Drucker von allen Clients aus über die IP-Adresse des TPR-10 und Port 80 erreichen, da der TPR-10 den dazugehörigen Verkehr einfach durchreicht. Das Web-Interface des ThinPrintReaders steht gleichzeitig über Port 8081 zur Verfügung. Wenn die Verantwortlichen dem TPR-10 die gleiche IP-Adresse geben, die der Drucker vorher hatte, so sind auf den Clients folglich keinerlei Änderungen erforderlich und alles läuft so weiter wie zuvor. Die einzige Änderung besteht darin, dass der Drucker jetzt über eine Authentifizierungsmöglichkeit verfügt.

Was die Funktionalität angeht, konnte uns der ThinPrintReader ebenfalls überzeugen. Das System arbeitet mit jedem netzwerkfähigen Drucker zusammen und lässt sich leicht einrichten und verwalten. Das Hinzufügen von Karten zu Benutzerkonten lief in unserem Test ebenfalls problemlos und einfach ab. Die Kombination der beiden hier getesteten Produkte ist also durchaus empfehlenswert.

Der SEH ThinPrintReader arbeitet mit allen netzwerkfähigen Druckern zusammen und hat im Test bei Funktionalität und Bedienbarkeit überzeugt. (©Smartmedia PresSservice)

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test Datacore SANsymphony V R8
Mit SANsymphony-V bietet Datacore eine leistungsfähige Software-Plattform zum Bereitstellen, Teilen, Migrieren, Replizieren, Erweitern, Konfigurieren und Upgraden von Speicher ohne Verzögerungen und Downtime. IAIT hat sich angesehen, was die aktuelle Vers [mehr]
Test Entuity Eye of the Storm 2011 Enterprise
Je umfangreicher die Netzwerke, desto schneller verlieren Administratoren ohne geeignete Tools den Überblick. Entuity Eye oft he Storm 2011 bietet verschiedene Methoden an, mit denen die bestehende Infrastruktur zumindest teil-automatisch erfasst werden k [mehr]
Test Kroll Ontrack PowerControls 6.0
Exchange- und Sharepoint-Server sind längst in vielen Unternehmen unverzichtbarer Bestandteil der Unternehmens-Infrastruktur. Die unabdingbaren Backup-Szenarien werden dabei aber oft vernachlässigt. Hauptsache es gibt ein Backup, wie erfolgreich sich Date [mehr]
Workshop Medienspeicherung und Verteilung
Eigene Videos, Digitalfotos und MP3-Song immer und überall hören und sehen, ohne langes Suchen durch zentrale Medienspeicherung und Medienabruf vom PC, TV-Gerät und Handy aus. [mehr]
Test CA ARCserv Backup r12
Die jüngste Version der Backup-Software für Unternehmen weist im Management- und Sicherheitsbereich viele neue Funktionen auf. Was das Produkt in der Praxis leistet, hat sich IAIT angesehen. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Anzeige