tom's networking guide
 
Anzeige

Test WLAN 802.11ac - Netgear R6300 / Asus RT-AC66u

WLAN-AC - der mit dem Gigabit-Turbo fliegt

Fazit

Der neue WLAN Standard IEEE 802.11ac erreicht durch gravierende Neuerungen wie 8x8 MIMO, Beamforming, 256 QAM 5/6 Modulation und vor allem durch Belegung deutlich größerer Kanalbandbreiten (80MHz, 160 MHz) Bruttoübertragungsraten im Gigabit-Bereich. In Europa sind im 5-GHz-Band insgesamt vier 80-MHz-Kanäle (respektive zwei 160-MHz-Kanäle) plus drei 20-MHz-Kanäle belegbar. Erste, im IRT durchgeführte Messungen an 802.11ac-Produkten zweier Hersteller zeigen tatsächlich eine enorme Steigerung selbst bei den Nettobitraten gegenüber aktueller 802.11n-Technik. Die TCP-Nettodatenraten liegen bei über 600 MBit/s und würden im Falle einer 160-MHz-Kanalbandbreite (endgültiger Standard) tatsächlich die "Schallgrenze" von 1 GBit/s übersteigen. Entsprechende Router müssten dann mit mindestens zwei Gigabit-Ethernet- oder einer Zehn-Gigabit-Ethernet-Schnittstelle versehen sein, da sonst die Kabel-Schnittstelle zum Engpass wird. Die hohen Datenraten der 11ac-Technik eröffnen eine nahezu unerschöpfliche Möglichkeit, Haushalte drahtlos mit mehreren HD-Streams gleichzeitig und störungsfrei zu versorgen. Der ebenfalls gerade (August 2012) verabschiedete Standard "WiFi-Display" (auch "Miracast" genannt) ermöglicht die Übertragung von HD-Inhalten aller Arten von Mobilgeräten auf großformatige Displays respektive TVs über WLAN. Sobald am Markt verfügbar, wird das IRT in Kooperation mit TNG Durchsatzmessungen an Endgeräten mit 802.11ac-Technik wie Laptops, Tablets und Smartphones durchführen, um deren Leistungsfähigkeit zu verifizieren.

Beide Testkandidaten konnten uns mit hohen Datenübertragungsraten überzeugen. Der Asus RT-AC66U zeigt bessere Werte, sobald keine Sichtverbindung zur Gegenstelle besteht. (©Smartmedia PresSservice)

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test Datacore SANsymphony V R8
Mit SANsymphony-V bietet Datacore eine leistungsfähige Software-Plattform zum Bereitstellen, Teilen, Migrieren, Replizieren, Erweitern, Konfigurieren und Upgraden von Speicher ohne Verzögerungen und Downtime. IAIT hat sich angesehen, was die aktuelle Vers [mehr]
Test Entuity Eye of the Storm 2011 Enterprise
Je umfangreicher die Netzwerke, desto schneller verlieren Administratoren ohne geeignete Tools den Überblick. Entuity Eye oft he Storm 2011 bietet verschiedene Methoden an, mit denen die bestehende Infrastruktur zumindest teil-automatisch erfasst werden k [mehr]
Test Kroll Ontrack PowerControls 6.0
Exchange- und Sharepoint-Server sind längst in vielen Unternehmen unverzichtbarer Bestandteil der Unternehmens-Infrastruktur. Die unabdingbaren Backup-Szenarien werden dabei aber oft vernachlässigt. Hauptsache es gibt ein Backup, wie erfolgreich sich Date [mehr]
Workshop Medienspeicherung und Verteilung
Eigene Videos, Digitalfotos und MP3-Song immer und überall hören und sehen, ohne langes Suchen durch zentrale Medienspeicherung und Medienabruf vom PC, TV-Gerät und Handy aus. [mehr]
Test CA ARCserv Backup r12
Die jüngste Version der Backup-Software für Unternehmen weist im Management- und Sicherheitsbereich viele neue Funktionen auf. Was das Produkt in der Praxis leistet, hat sich IAIT angesehen. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Anzeige