tom's networking guide
 
Anzeige
15. 06. 2015
4.5/5
Michael Hiebel
Tom's Networking Guide

Test Softmaker Office 2016

Office ohne Abo - Softmaker Office 2016

Rasante Geschwindigkeit und hervorragende Kompatibilität zu Microsoft Office zeichnen die 2016er Version von Softmaker Office aus. Hinzu kommt ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis. Doch was geht und was geht nicht?
Softmaker Office 2016
.

Office ohne Abo: Softmaker Office 2016

Kein Abonnement, nur Kauf: Softmaker Office 2016 geht in der Standard-Version für 69,95 Euro über den Ladentisch, drei Lizenzen inklusive. Die empfehlenswertere Professional-Version kostet 99,95 Euro. Sie enthält zusätzlich als Rechtschreib- und Grammatikprüfung den ausgezeichneten Duden-Korrektor.

Tipp: Die Duden-Rechtschreibkorrektur ist in den Programmeinstellungen extra einzuschalten.

Schlank & Schnell

Softmaker Office 2016 benötigt komplett nur rund 1 GByte Speicherplatz. Es muss nicht installiert werden, sondern kann direkt von einem USB-Stick laufen. Damit funktioniert Softmaker rückstandsfrei auf jedem beliebigen Host-Rechner. Und es ist schnell, verblüffend schnell. Softmaker Office 2016 ist konsequent geschwindigkeitsoptimiert und läuft sogar auf älteren Rechnern mit passabler Performance. Es läuft ab Windows XP bis hinauf zu Windows 10 und ist etwa fünf- bis sechsmal flotter als viele Konkurrenzprodukte.

Neben der Windows-Variante gibt es noch Versionen für Linux und Android. Eine Mac-Ausgabe ist in Vorbereitung, ob und wann diese erscheint, steht laut Softmaker noch nicht fest.

Auf der intuitiven Bedienoberfläche der Programme finden sich Anwender schnell zurecht, weil sie sich an üblichen Standards orientiert.

Perfekt kompatibel, auch in Firmen-Netzen: Der Dokumentenaustausch erfolgt im Microsoft-Format. Selbst Uralt-Dokumentenformate von Microsoft Office lassen sich in der Softmaker-Suite einwandfrei öffnen und weiterbearbeiten. Das funktioniert auch im Netzwerkverbund, denn das Programmpaket lässt sich vollautomatisch über Group Policy Object (GPO) und System Center Configuration Manager (SCCM) installieren. Über Gruppenrichtlinien kann der Administrator dabei Softmaker zentral konfigurieren, um beispielsweise automatische Updates zu verhindern oder diese zumindest zeitgesteuert ausführen zu lassen oder das Standard-Speicherformat zu ändern.

Kompatibel: Alle wichtigen Microsoft-Formate werden unterstützt - selbst die alten Pocket-Word-Formate.

Service & Support

Ein ganz wichtiger Aspekt beim Netzwerkeinsatz: Der Support findet direkt durch die Programmierer in Nürnberg statt, so dass gegebenenfalls direkt von der Basis aus nachgebessert werden kann. Der Support ist bei Softmaker für Kunden zeitlich uneingeschränkt und kostenlos. Für Softmaker selbstverständlich sind schnelle Feedbacks auf Crash-Reports sowie ein gepflegtes Forum und umfangreiche Hilfe-Funktionen. Ebenfalls gratis für registrierte Firmenkunden ist eine telefonische Hotline.

Softmaker Office 2016 besteht aus vier Modulen:

  • der Textverarbeitung Textmaker 2016,
  • der Tabellenkalkulation Planmaker 2016,
  • dem Präsentationsprogramm Presentations 2016 und
  • dem E-Mail-Programm Thunderbird mit einer speziellen Softmaker-Oberfläche und dem Kalenderprogramm Lightning.

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test Datacore SANsymphony V R8
Mit SANsymphony-V bietet Datacore eine leistungsfähige Software-Plattform zum Bereitstellen, Teilen, Migrieren, Replizieren, Erweitern, Konfigurieren und Upgraden von Speicher ohne Verzögerungen und Downtime. IAIT hat sich angesehen, was die aktuelle Vers [mehr]
Test Entuity Eye of the Storm 2011 Enterprise
Je umfangreicher die Netzwerke, desto schneller verlieren Administratoren ohne geeignete Tools den Überblick. Entuity Eye oft he Storm 2011 bietet verschiedene Methoden an, mit denen die bestehende Infrastruktur zumindest teil-automatisch erfasst werden k [mehr]
Test Kroll Ontrack PowerControls 6.0
Exchange- und Sharepoint-Server sind längst in vielen Unternehmen unverzichtbarer Bestandteil der Unternehmens-Infrastruktur. Die unabdingbaren Backup-Szenarien werden dabei aber oft vernachlässigt. Hauptsache es gibt ein Backup, wie erfolgreich sich Date [mehr]
Workshop Medienspeicherung und Verteilung
Eigene Videos, Digitalfotos und MP3-Song immer und überall hören und sehen, ohne langes Suchen durch zentrale Medienspeicherung und Medienabruf vom PC, TV-Gerät und Handy aus. [mehr]
Test CA ARCserv Backup r12
Die jüngste Version der Backup-Software für Unternehmen weist im Management- und Sicherheitsbereich viele neue Funktionen auf. Was das Produkt in der Praxis leistet, hat sich IAIT angesehen. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Anzeige