tom's networking guide
 
Anzeige

Test Barracuda Nextgen Firewall 6.1

Schnell, sicher und effizient durch das VPN

Das Absichern der Datenübertragungen

Nachdem die Site to Site-Verbindung über die beiden VPN-Connections zufriedenstellend lief, aktivierten wir im nächsten Schritt die Anti-Virus-Lösung. Dazu wählten wir zunächst einmal die zu verwendende Engine aus, Barracuda bietet an dieser Stelle Avira und ClamAV an. Danach wechselten wir in die Konfiguration der Sicherheitsregeln und selektierten dort den Punkt "Enable Virus Scanning in the Firewall". An gleicher Stelle lassen sich auch die Mime-Types der zu scannenden Files festlegen und angeben, ob die Firewall beim Ausfall der Antivirus-Lösung die Daten ungeprüft überträgt (Fail Open) oder die Transfers unterbricht (Fail Close). Zum Schluss fügten wir den Virus-Scan noch zu den entsprechenden Firewall-Regeln hinzu, um sicher zu stellen, dass aus dem Internet kommende Daten auf Viren überprüft wurden. Nach dem Aktivieren der genannten Änderungen wurde der Viren-Schutz sofort aktiv.

Jetzt konnten wir uns daran machen, den URL-Filter in Betrieb zu nehmen. Dazu aktivierten wir dieses Feature in seinen Service Properties, wählten die zu blockenden Kategorien wie etwa "Adult_Content", "Alcohol/Tobacco" oder "Criminal_Activity" aus und fügten den Web-Filter zum Schluss zu den entsprechenden Firewall-Regeln hinzu. Danach aktivierten wir die Änderungen, woraufhin der Webfilter erwartungsgemäß den Zugriff auf die betroffenen Seiten unterband.

Nachdem alles wie erwartet funktionierte, wandten wir uns der Advanced Threat Detection (ATD) zu. Diese lässt sich ebenfalls unter den Security-Policy-Settings aktivieren und im Bereich "Virus Scanner Settings/ATD" konfigurieren. So ist es beispielsweise möglich, die ATD-Funktion so einzurichten, dass sie heruntergeladene Dateien erst scannt und dann ausliefert oder umgekehrt. Anschließend muss die Funktion noch den gewünschten Firewall-Regeln hinzugefügt werden, danach nimmt sie ihre Arbeit auf.

Wir testeten die ATD nach dem Abschluss der Konfiguration mit einer infizierten PDF-Datei. Zunächst teilte uns die Barracuda-Lösung mit, dass sie das File scannen würde, anschließend wies sie uns darauf hin, dass die Datei schädlich sei und unterband die Auslieferung.

Barracuda hat alle relevanten Anwendungen bereits vordefiniert. (©Smartmedia PresSservice)

Leserkommentar

Keine Kommentare

Kommentar hinzufügen

* - Pflichtfeld

*





*
*
Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Test Datacore SANsymphony V R8
Mit SANsymphony-V bietet Datacore eine leistungsfähige Software-Plattform zum Bereitstellen, Teilen, Migrieren, Replizieren, Erweitern, Konfigurieren und Upgraden von Speicher ohne Verzögerungen und Downtime. IAIT hat sich angesehen, was die aktuelle Vers [mehr]
Test Entuity Eye of the Storm 2011 Enterprise
Je umfangreicher die Netzwerke, desto schneller verlieren Administratoren ohne geeignete Tools den Überblick. Entuity Eye oft he Storm 2011 bietet verschiedene Methoden an, mit denen die bestehende Infrastruktur zumindest teil-automatisch erfasst werden k [mehr]
Test Kroll Ontrack PowerControls 6.0
Exchange- und Sharepoint-Server sind längst in vielen Unternehmen unverzichtbarer Bestandteil der Unternehmens-Infrastruktur. Die unabdingbaren Backup-Szenarien werden dabei aber oft vernachlässigt. Hauptsache es gibt ein Backup, wie erfolgreich sich Date [mehr]
Workshop Medienspeicherung und Verteilung
Eigene Videos, Digitalfotos und MP3-Song immer und überall hören und sehen, ohne langes Suchen durch zentrale Medienspeicherung und Medienabruf vom PC, TV-Gerät und Handy aus. [mehr]
Test CA ARCserv Backup r12
Die jüngste Version der Backup-Software für Unternehmen weist im Management- und Sicherheitsbereich viele neue Funktionen auf. Was das Produkt in der Praxis leistet, hat sich IAIT angesehen. [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Anzeige