tom's networking guide
 
Anzeige

Workshop - LAN-Verkabelung

17. 07. 2003
Uwe Scheffel, David Stellmack
Tom's Networking Guide

Workshop ? LAN-Verkabelung

Richtig verkabeln> So machen Sie Ihr Heim netzwerktauglich

Wer heute eine Wohnung oder ein Haus bezieht, kann sich auf Eines verlassen: Telefon, Antenne und Stromkabel sind zwar drin, jedoch keine Netzwerkverkabelung - obwohl sie fast jeder braucht. Für Hobbyhandwerker zeigen wir, wie man seine Wohnung richtig für Computernetzwerke herrichtet.
.

Schleppender Einzug

Die Zinssätze in Euroland befinden sich gerade auf einem historischen Tiefststand. Viele Leute entscheiden sich deshalb für den Kauf einer Eigentumswohnung oder eines Hauses. Auch einen grundlegenden Innenausbau einer bestehenden Wohnung ist für viele wieder zur Option geworden, denn Baugeld ist billig.

Was bei Bürobauten schon längst gang und gäbe ist, hält bei privaten Wohnungen nur schleppend Einzug: die Netzwerkverkabelung. Viele sind der Auffassung, dass neben den Stromkabeln lediglich Telefon und Antenne dazugehören müssen. Netzwerkkabel sind bei vielen Elektroinstallateuren noch ein Tabu, obwohl das Internet eindeutig zum Alltag eines modernen Haushaltes gehört. Besonders in Mehrpersonen-Haushalten sieht der aufmerksame Beobachter verstärkt Kabelsalat. Grund dafür ist das gewachsene Bedürfnis nach Vernetzung, denn die Übertragung von digitalen Bildern sowie Audio- und Videodaten erfordern einen enormen Bandbreitenbedarf. Das "Turnschuh-Netzwerk" mit Diskette funktioniert da nicht mehr und viele suchen ratlos nach vernünftigen Alternativen.

Dieser praxisorientierte Artikel gibt Aufschluss, wie man seine Wohnung mit einem Netzwerk ausrüstet. Dabei gehen wir auf die Möglichkeiten und Beschränkungen von Funknetzwerken (Wireless LAN) und Kabel basierenden Varianten ein und zeigen an Beispielen, wie man Kabel verlegt und alles anschließt.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Vergleichstest Netzwerk-Player
Netzwerk-Player senden Musik, Videos und Fotos vom PC auf Stereoanlage und Fernsehgerät. Die Navigation durch Titel und Alben steuert eine Fernbedienung, der Lüfterlärm bleibt außen vor. [mehr]
Siemens M34 DECT
Der USB-DECT-Adapter M34 verbindet Gigaset-Basisstationen von Siemens drahtlos mit dem PC, der mit Hilfe der VoIP-Technologie von Skype Internet-Telefonverbindungen über xDSL oder Kabel herstellt. Wie gut funktioniert das? [mehr]
Philips SL300i
Der SL300i von Philips bringt Multimediadaten aller Art einfach und drahtlos vom PC ins Wohnzimmer. Wir haben uns angeschaut, ob das auch so einfach klappt. [mehr]
D-Link DSM-320
D-Links erster Voll-Netzwerk-Player erschließt die Medienarchive des PC zur Ausgabe auf TV- und HiFi-Gerät. Seine Server-Software aber bestimmt, wie gut Bild, Ton und vor allem Video per WLAN-G herüber kommen. [mehr]
iTheater DMS 110
Der iTheater DMS 110 von Webpro soll jede Art von Multimediadaten einfach und drahtlos vom PC in das heimische Wohnzimmer bringen. Wir haben uns angeschaut, ob das auch so einfach klappt. [mehr]
Linksys WMA11B
Der Netzwerk-Player WMA11B von Linksys schickt nicht nur Musik, sondern auch Digitalkamerabilder drahtlos zum Fernseher. Wunderliches fördert unser gründlicher Test dieses Exoten zutage. [mehr]
Slim Devices Squeezebox
Die Squeezebox verspricht alles: Jedes erdenkliche Musikformat, alle Anschlussarten und einfachste Bedienung. Wir haben das Gerät in der Praxis getestet. [mehr]
Roku M1000
Rokus Audio-Netzwerk-Player glänzt mit ansprechendem Design, einer Vielzahl von Audio-Anschlüssen und -Formaten. Wir testen, ob der M1000 auch in der Praxis eine "bella figura" abgibt. [mehr]
Terratec Noxon Audio
Der Nur-Audio-Netzwerk-Player hängt drahtlos via WLAN-G im Heimnetz. Der erstaunlich niedrige Preis animiert einfach so zum Mitnehmen. Wir testen ob er hält, was Terratec verspricht. [mehr]
Anzeige