tom's networking guide
 
Anzeige

Leitfaden - VEWA-Entwicklung

29. 10. 2004
Gernot Huber
Tom's Networking Guide

Arbeitsrecht-Leitfaden

Risiken bei Internet-Nutzung am Arbeitsplatz

Der ungeregelte Internet-Zugriff birgt für jedes Unternehmen enorme Risiken. In diesem Beitrag finden Arbeitgeber und Arbeitnehmer praktische Entscheidungshilfen, Beispieltexte und Checklisten zur Risikominimierung.
.

Das Internet im Geschäftsleben

Nicht viele haben anfangs dem Internet und seinen Diensten die Zukunft vorausgesagt, die heute längst Realität ist: Kein anderes Medium breitete sich so schnell und massenhaft aus wie das Internet. Seine bekanntesten Dienste E-Mail und World Wide Web haben Informations-, Kommunikations- und Transaktionswege im Arbeitsalltag mit atemberaubender Geschwindigkeit gewandelt und neue Standards gesetzt.

Pfeiler des Erfolgs sind die Faktoren Schnelligkeit und Flexibilität. Beide spielen heute mehr denn je eine entscheidende Rolle für die Wettbewerbsfähigkeit eines Unternehmens. "Ich könnte diese Firma notfalls ohne Licht, Klimaanlage oder Heizung führen, aber nicht ohne E-Mail", brachte Intel-Chef Andy Grove die unternehmenskritische Rolle der elektronischen Post im Geschäftsleben auf den Punkt.

Und das ist nicht übertrieben: E-Mail ist heute der mit Abstand wichtigste Internet-Dienst und steht für Kommunikation und Transaktion in Echtzeit. Experten rechnen damit, dass sich der weltweite elektronische Postverkehr bis zum Jahr 2005 mit 35 Milliarden E-Mails pro Werktag mehr als verdoppeln wird. Vom Mailvolumen ganz zu schweigen, denn das Internet entwickelt sich mit Einführung der digitalen Signatur zunehmend auch zum Transaktionsmedium. Folglich werden in Zukunft immer häufiger umfangreiche Dateianhänge via Internet versendet werden.

Das Pendant zur E-Mail ist das World Wide Web: Es bietet neben Transaktionsmöglichkeiten eine schier unerschöpfliche Informationsquelle plus die Möglichkeit zu direkter, zielgerichteter Recherche. Der Wandel zur Wissensgesellschaft macht auch vor den Unternehmen nicht Halt - das Web spielt eine entscheidende Rolle, wenn es um aktuelle und geschäftsrelevante Informationen sowie in Zukunft um Web-basiertes Lernen geht. Davon profitieren Unternehmen wie Mitarbeiter gleichermaßen.

Und was bedeutet das für die Zahl der Arbeitsplätze mit Internet-Zugang? Auch mit Blick auf die globale Wettbewerbsfähigkeit wird sich der Trend verstärken, möglichst vielen Arbeitnehmern E-Mail und Web am Arbeitsplatz zur Verfügung zu stellen. Doch aufgepasst: Es geht nicht ohne Regeln, denn der Einsatz der Internet-Dienste birgt auch Risiken für Unternehmen.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Netzwerk-Überwachung per Port Reporter
Immer mehr Anwendungen sind netzwerkfähig und bauen oft selbständig und unbemerkt Verbindungen ins Internet auf. Microsoft stellt mit dem "Port Reporter" ein kostenloses Tool zur Analyse der Netzwerkaktivitäten von Windows-Rechnern bereit. [mehr]
Remotedesktop mit Windows XP
Mit der Remotedesktop-Funktion in Windows XP Professional wird der PC von einem Client-Computer über eine Netzwerkverbindung ferngesteuert. Die Einrichtung ist einfach, erfordert aber Sicherheitsvorkehrungen. Unser Workshop zeigt, was zu tun ist. [mehr]
Microsoft ISA Server 2004
Der ISA Server 2004 ist Microsofts Antwort auf Produkte der Security-Platzhirsche Checkpoint und Co. Wir haben getestet, ob die Installation so einfach ist wie Microsoft verspricht und ob sie sich überhaupt lohnt. [mehr]
Workshop ? VPN-Verbindungen über NAT hinweg
Wenn der Anwender mehr als nur eine FAQ-Abhandlung benötigt, sich aber nicht allzu sehr in die Grundlagen vertiefen möchte, bieten wir genau das Richtige. Erfahren Sie, wie ein Virtual Private Network über Firewalls mit Network Address Translation funkti [mehr]
Netzwerk-Überwachung per Port Reporter
Immer mehr Anwendungen sind netzwerkfähig und bauen oft selbständig und unbemerkt Verbindungen ins Internet auf. Microsoft stellt mit dem "Port Reporter" ein kostenloses Tool zur Analyse der Netzwerkaktivitäten von Windows-Rechnern bereit. [mehr]
Remotedesktop mit Windows XP
Mit der Remotedesktop-Funktion in Windows XP Professional wird der PC von einem Client-Computer über eine Netzwerkverbindung ferngesteuert. Die Einrichtung ist einfach, erfordert aber Sicherheitsvorkehrungen. Unser Workshop zeigt, was zu tun ist. [mehr]
Microsoft ISA Server 2004
Der ISA Server 2004 ist Microsofts Antwort auf Produkte der Security-Platzhirsche Checkpoint und Co. Wir haben getestet, ob die Installation so einfach ist wie Microsoft verspricht und ob sie sich überhaupt lohnt. [mehr]
Workshop ? VPN-Verbindungen über NAT hinweg
Wenn der Anwender mehr als nur eine FAQ-Abhandlung benötigt, sich aber nicht allzu sehr in die Grundlagen vertiefen möchte, bieten wir genau das Richtige. Erfahren Sie, wie ein Virtual Private Network über Firewalls mit Network Address Translation funkti [mehr]
Anzeige