tom's networking guide
 
Anzeige

Workshop Medienspeicherung

25. 05. 2008
Günther Ohland
Tom's Networking Guide

Workshop Medienspeicherung und Verteilung

Multimedia Hide and Seek

Eigene Videos, Digitalfotos und MP3-Song immer und überall hören und sehen, ohne langes Suchen durch zentrale Medienspeicherung und Medienabruf vom PC, TV-Gerät und Handy aus.
.

Warum Medienspeicherung?

Gerade jetzt geht Ihnen das Musikstück "Hotel California" von den Eagles durch den Kopf und Sie möchten es hören. Die CD steht irgendwo im Regal, aber wo genau? Haben Sie daraus vielleicht schon eine MP3-Datei gemacht? Ja, das dürfen Sie, wenn Sie die Original-CD oder -LP besitzen. Aber wo ist die Datei nun? Auf dem Notebook oder dem PC? Will sagen, digitalisieren allein reicht nicht. Nur wer systematisch speichert, kann systematisch finden. Was für Musik oder Hörbücher gilt, stimmt ebenso für Videos und Fotos, ob selbst aufgenommen oder gekauft. Richtig sinnvoll ist systematische Speicherung, wenn alle Medien zentral im Netzwerk gespeichert sind. Dann lässt sich von allen Netzwerk-Geräten jederzeit auf alle Medien zugreifen. Keine Rennerei durchs Haus auf der Suche nach der Video-Kassette. Keine Sucherei auf verschiedenen PCs und MP3-Playern. Alles findet sich in einer zentralen Ablage wieder.

Was wird gespeichert?

Grundsätzlich alles! Wir konzentrieren uns in diesem Artikel zwar auf Musik und Video, es spricht jedoch nichts dagegen, Schrift-Dokumente jeder Art ebenso zentral zu speichern. Was in modernen Betrieben und Verwaltungen inzwischen Standard ist, nämlich selbst erstellte Dokumente als PDF abzulegen, eingegangene Mails beispielsweise mit MailStore zu archivieren und empfangene Papierpost zu scannen und als PDF abzuspeichern, kann für uns nicht schlecht sein. Wenn Sie ein Übriges tun wollen, installieren Sie Google Desktop. Nun sind Sie in der Lage, jedes Dokument elektronisch schneller wiederzufinden, als durch manuelles Suchen in Papp-Ordnern, vielleicht sogar auf dem Dachboden oder im Keller.

Doch zurück zu den Medien. Hierunter verstehen wir PDF-Bücher, so genannte eBooks, Musik, Hörbücher, Fotos und Videos. Wenn Sie beginnen, ein eBook im Home-Office zu lesen, möchten Sie es vielleicht spontan im Wohn- oder Schlafzimmer auf dem Laptop weiterlesen. Liegt das eBook auf dem gemeinsamen Medienserver, ist das kein Problem, darauf zuzugreifen, ohne die Datei erst auf verschiedene PCs kopieren zu müssen.

Es kommt spontan Besuch und Sie möchten ein paar Fotos vom letzten Segeltörn zeigen. Entweder versammeln Sie alle um Ihren PC oder Sie greifen einfach vom TV-Gerät aus auf den Medienserver zu. Erst recht spannend wird es, wenn Sie bei Freunden zu Besuch sind und von dort aus über das Internet auf Ihren Medienserver zugreifen um das allerneueste Video der süßen Kleinen präsentieren. Mit modernen Handys wie dem Nokia N95 geht das bestens.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Workshop Heimvernetzung Internet-Kameras
"Ostfriesen können morgens schon sehen, wer abends zu Besuch kommt" lautet ein unerschütterliches Vorurteil. Wer nicht in dort wohnt, braucht dagegen eine Internet-Kamera um sehen zu können, wer da ums Haus schleicht. Digitale IP-Kameras machen Video-Beob [mehr]
Smarthome Paderborn
Das SmartHome Paderborn beweist, dass gewohnter Telefon-Komfort und Voice over IP sich nicht ausschließen. Verschiedenste Telefonie-Endgeräte, vom kabelgebundenen Telefon über DECT-over-IP und SIP-Kamera bis zum Soft-Client auf dem Mobiltelefon funktionie [mehr]
Workshop Heimvernetzung
Viele Haushalte haben einen Internet-Zugang aber mehr als einen PC oder weitere vernetzbare Geräte, weshalb der Aufbau eines Heimnetzwerks nicht nur für technikaffine Zeitgenossen sinnvoll ist. Unser Workshop hilft bei der Auswahl der passenden Übertragu [mehr]
High-Speed-PLC-Modems der 200-mbps-Klasse
Powerline-Modems der jüngsten Generation versprechen Triple-Play-taugliche Heimvernetzung ohne neue Kabel ? die Hausstromleitung genügt. Wir haben getestet, wie viele der versprochenen 200 MBit/s in der Realität durch Stromnetz flitzen und ob Video- und [mehr]
Workshop ? LAN-Verkabelung
Wer heute eine Wohnung oder ein Haus bezieht, kann sich auf Eines verlassen: Telefon, Antenne und Stromkabel sind zwar drin, jedoch keine Netzwerkverkabelung - obwohl sie fast jeder braucht. Für Hobbyhandwerker zeigen wir, wie man seine Wohnung richtig fü [mehr]
Anzeige