tom's networking guide
 
Anzeige

Poppys neue Kleider

28. 02. 2009
Reinhard Paprotka, Arno Kral, Nina Eichinger
Tom's Networking Guide

Workshop Popcornhour B 110

Poppys neue Kleider

Der NMT A100, kurz: "Poppy", versteht alle wichtigen Videoformate, sieht aber mau aus. Ein schickes Gehäuse und das verbesserte Board B 110 reizen zum Eigenbau eines ultimativen HD-Netzwerk-Players.
.

Der ultimative Netzwerk-Player

Ein Digital Media Adapter (DMA) ist ein elektronisches Gerät, das in Datenpaketen übermittelte Fotos, Musik und Videos für die Ausgabe auf einem Endgerät wie Fernseher oder Stereoanlage aufbereitet. Und da die digitalen Mediendaten via Netzwerk angeliefert werden, ist die Bezeichnung Netzwerk-Player sinnfälliger, denn sie benennt die Datenquelle, analog zu DVD- oder MP3-Playern. Ein Netzwerk-Player muss keineswegs alle Medientypen beherrschen: Es gibt Audio-Netzwerk-Player, die eben reine Ton-Spezialisten sind. Aber auch bei den Full-AV-Geräten gibt es gravierende Unterschiede, etwa bei den Dateiformaten, die sie dekodieren können.

Was die Vielfalt an Dateiformaten anbelangt, zählte bisher der A100 von Popcornhour zu den wenigen Netzwerk-Playern, die alle wichtigen Videoformate wiedergeben konnte. Das Nachfolgemodell A-110 unterstützt nun 2,5- und 3,5-Zoll-Festplatten mit SATA-Schnittstelle, ist mit einem USB-Slave zum Anschluss externer Speichermedien bestückt und wurde auf die HDMI-Spezifikation 1.3a aktualisiert. Außerdem hat Popcornhour die Schnittstellen neu konfiguriert. So findet sich jetzt ein USB-Anschluss an der Rückseite des Geräts, und der Coax-S/PDIF-Anschluss musste einer optischen S/PDIF-Schnittstelle weichen.

Durch HDMI 1.3a beherrscht der A-110 nun Audio-Pass-Through für die Audio-Formate

  • DTS HD-HR,
  • DTS HD-MA,
  • Dolby Digital Plus und
  • Dolby TrueHD.
  • Der A-110 beherrscht die Wiedergabe digitaler Medien-Inhalte aus einer Vielzahl von Quellen, sei es der PC, ein NAS, eine Digitalkamera, ein USB-Massenspeicher wie ein Flash-Drive, eine USB-Festplatte oder ein USB-DVD-Laufwerk. Selbstverständlich kann der A-110 auch auf die interne SATA-Festplatte und über das Media-Service-Portal direkt auf Quellen im Internet zugreifen. Der A-110 arbeitet selbst als NAS-Gerät oder als Peer-to-Peer-Downloader für BitTorrent, so dass für diese Anwendungen kein PC mehr laufen muss.

    Der Popcornhour A-110 unterstützt die neuesten hochbitratigen Videoformate

  • MPEG2 MP@HL,
  • H.264 HP@L4.1 und
  • VC-1 AP@L3 in TS mit mindestens 40 MBit/s, was die Wiedergabe von High-Definition mit 1080p erlaubt.
  • Darüber hinaus ist der A-110 darauf vorbereitet, mit den Fortschritten bei Internet-TV (IPTV) mitzuhalten: Er unterstützt über sein Media-Service-Portal die Peer-to-Peer-Internet-TV-Streaming-Technik SayaTV von Syabas und gängige Unicast-Internet-TV-Formate wie Youtube, Revision 3 und Vuz.

    Die aktuelle Firmware des A-110 wartet zudem mit etwa 30 weiteren Verbesserungen auf, zu denen die automatisch Anpassung der Seitenverhältnisse für Videos und Fotos zählt. Eine vollständige Liste der Verbesserungen sowie die umfangreiche Liste der unterstützten Audio/Video/Foto-Formate ist unter www.popcornhour.de zu finden.

Rubriken
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Mehr zum Thema
Report WLAN-Mesh ? die Technik
Im Zusammenhang mit WLAN fällt immer öfter das Wort "Mesh". Worum genau es bei Maschen-Netzen geht, wie sie funktionieren und welche bereits verfügbar sind, erklärt der Tom's Networking Guide Deutschland. [mehr]
Firstlook Multi-Room Music System Bundle 150
Das neue Sonos Multi-Room Music-System bietet mehr Reichweite und mehr Komfort: Die Steuerung klappt nun ebenfalls mit Apples iPod Touch. [mehr]
Test Fritz!Box Fon WLAN 7270
AVMs Fritz!Box Fon WLAN 7270 verspricht, mit dem WLAN-N-Chipsatz von Atheros, die Anforderungen an ein Netzwerk im digitalen Zuhause komplett abzudecken. Ob's reicht? [mehr]
Firstlook T-Com Speedport W 100 Bridge
Lang hat die T-Com gezögert, WLAN wegen dessen Störanfälligkeit für die IPTV-Übertragung im Haus einzusetzen. Nun dient Funktechnik von Ruckus Wireless als Kabelersatz. [mehr]
Firstlook Trendnet TEW-633GR
Die mit Spannung erwartete neue WLAN-Generation drängt in die Verkaufsregale. Der zweite Entwurf für "Wireless N" will wirbt mit "schneller" und "weiter". Doch die mit IxChariot ermittelten Durchsatzwerte sind enttäuschend, wie unser Firstlook offenbart. [mehr]
Anzeige