tom's networking guide
 
Anzeige

Workshop Netgear ProSafe 20-AP Wireless-Controller WC7520

WLANs zentral verwalten

Inbetriebnahme

Die Inbetriebnahme der Hardware des Netgear Prosafe 20 AP Wireless Controller WC7520 ist denkbar einfach:

  • Schließen Sie den Wireless Controller an Ihren LAN-Ethernet-Switch an und positionieren Sie Ihre WLAN-Access-Points an den dafür vorgesehenen Orten. Wenn Sie letztere ebenfalls mit dem LAN verbinden, achten Sie darauf, dass die Default-Einstellungen des Herstellers auf den WLAN-Access-Points erhalten bleiben. In diesem Workshop verwenden wir als Zugangspunkte übrigens die Prosafe Dual Band Wireless-N Access-Points WNDAP350 von Netgear.
  • Sobald die Hardware angeschlossen und eingeschaltet wurde, verbinden Sie sich mit einem Administrations-Client mit der Standard-IP-Adresse des Wireless Controllers (http://192.168.0.250) und loggen Sie sich mit den Default-Zugangsdaten "admin" und "password" ein.
  • Geben Sie nun im Dialog "Configuration ? System ? General" einen Netzwerknamen für den Controller ein und legen Sie das Land fest, in dem das Gerät zum Einsatz kommt. Wechseln Sie dann zum Unterpunkt "Time" und definieren Sie die Zeitzone und die NTP-Einstellungen.
  • Im nächsten Schritt geht es dann unter "IP/VLAN" an die Konfiguration der LAN-Einstellungen. Legen Sie hier eine LAN-IP-Adresse mit Subnetzmaske fest, die zu Ihrem Netzwerk passt und tragen Sie Ihre DNS- und WINS-Server sowie Ihr Default-Gateway ein. Die VLAN-Einstellungen können Sie für diesen Workshop so belassen, wie sie sind.
  • Nach einem Klick auf "Apply" übernimmt der WLAN-Controller die neuen LAN-Einstellungen. Dadurch erreichen Sie den Wireless-Controller nicht mehr unter seiner alten Adresse und sie müssen folglich Ihren Konfigurations-Client so konfigurieren, dass er sich wieder im selben Subnetz wie der WC7520 befindet. Nun können Sie das Konfigurations-Interface über die neue Adresse aufrufen. Bei Bedarf können Sie nun unter "Configuration ? System ? Alerts" noch einen Syslog-Server angeben.
  • Aus Sicherheitsgründen sollten Sie spätestens jetzt unter "Maintenance ? User Management ? Management ? Admin" das Default-Passwort für das Administrator-Konto ändern.
  • Die Grundkonfiguration mit LAN-Einstellungen und VLAN-Settings. (© Smartmedia PresSservice)

    Leserkommentar

    Keine Kommentare

    Kommentar hinzufügen

    * - Pflichtfeld

    *





    *
    *
    Rubriken
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Mehr zum Thema
    Report WLAN-Mesh ? die Technik
    Im Zusammenhang mit WLAN fällt immer öfter das Wort "Mesh". Worum genau es bei Maschen-Netzen geht, wie sie funktionieren und welche bereits verfügbar sind, erklärt der Tom's Networking Guide Deutschland. [mehr]
    Firstlook Multi-Room Music System Bundle 150
    Das neue Sonos Multi-Room Music-System bietet mehr Reichweite und mehr Komfort: Die Steuerung klappt nun ebenfalls mit Apples iPod Touch. [mehr]
    Test Fritz!Box Fon WLAN 7270
    AVMs Fritz!Box Fon WLAN 7270 verspricht, mit dem WLAN-N-Chipsatz von Atheros, die Anforderungen an ein Netzwerk im digitalen Zuhause komplett abzudecken. Ob's reicht? [mehr]
    Firstlook T-Com Speedport W 100 Bridge
    Lang hat die T-Com gezögert, WLAN wegen dessen Störanfälligkeit für die IPTV-Übertragung im Haus einzusetzen. Nun dient Funktechnik von Ruckus Wireless als Kabelersatz. [mehr]
    Firstlook Trendnet TEW-633GR
    Die mit Spannung erwartete neue WLAN-Generation drängt in die Verkaufsregale. Der zweite Entwurf für "Wireless N" will wirbt mit "schneller" und "weiter". Doch die mit IxChariot ermittelten Durchsatzwerte sind enttäuschend, wie unser Firstlook offenbart. [mehr]
    Anzeige