tom's networking guide
 
Anzeige

Workshop Netgear ProSafe 20-AP Wireless-Controller WC7520

WLANs zentral verwalten

Konfiguration

  • Wechseln Sie danach in das Menü "Configuration ? Profile ? Basic". Dort finden Sie zwei Konfigurations-Punkte, einen für die WLAN-Standards 802.11b/bg/ng und einen für die Standards 802.11a/na. In diesem Workshop werden wir nur das 802.11b/bg/ng-Netz nutzen. Selektieren Sie also den entsprechenden Reiter und vergeben Sie für das WLAN einen Namen und eine SSID. Aktivieren Sie auch das Kästchen "Broadcast Wireless Network Name (SSID)".
  • Wir möchten nun ein WLAN einrichten, bei dem sich Gäste nach vorheriger Anmeldung mit einem temporären Zugang im WLAN authentifizieren können und bei dem Unternehmensmitarbeiter einen dauerhaften Login erhalten. Die Authentifizierung der WLAN-Teilnehmer kann alternativ ebenfalls über interne und externe RADIUS-Server oder einen LDAP-Server erfolgen, die Konfiguration einer solchen Umgebung würde aber den Rahmen dieses Workshops sprengen. Wir arbeiten deshalb an dieser Stelle mit einer Login-Funktion via Webbrowser als Authentifizierungsmethode, dem so genannten Captive Portal.
  • Um das WLAN so zu konfigurieren wie oben beschrieben, tragen Sie jetzt unter Client Authentication "Open System" ein und wählen Sie keine Verschlüsselung aus. Ein solches Setup kommt beispielsweise häufig in Hotels zum Einsatz, in denen die Gäste über das WLAN surfen. In Unternehmensnetzen wird es im Gegensatz dazu sinnvoll sein, die Datenübertragungen zu verschlüsseln. Aktivieren Sie nun die "Wireless Client Security Separation", damit sich die Clients im WLAN nicht gegenseitig sehen (das ist ebenfalls in Hotels und Hotspots aus Sicherheitsgründen so üblich). Das VLAN können Sie auf "1" belassen und die MAC ACL Group bleibt auf "Basic". Setzen Sie nun das Häkchen bei "Captive Portal". Die restlichen Settings lassen Sie, wie sie sind.
  • Rufen Sie nun den Konfigurationspunkt "Configuration ? Captive Portal" auf und richten Sie das Portal entsprechend Ihrer Wünsche ein. Wichtig ist hier, dass der "Portal Type" auf "Captive" steht, denn im Guest-Modus lässt der Controller jeden Nutzer ins WLAN, der eine Mailadresse angibt. Diese Adressen werden dann vom WC7520 geloggt.
  • Der Wireless Controller unterstützt bis zu acht SSIDs, es ist also problemlos möglich, parallel sowohl ein offenes WLAN mit dem Captive Portal für Gäste, als auch ein geschlossenes WLAN mit Radius-Authentifizierung für die Mitarbeiter einzurichten, wie gesagt würde das aber den Rahmen des Workshops sprengen, so dass wir jetzt alle Datenübertragungen über das eben definierte WLAN durchführen werden. Wenn Sie möchten, so sind Sie aber jederzeit in der Lage, die definierten WLANs nur zu bestimmten Tageszeiten zu aktivieren. Das geht automatisch über "Configuration ? Wireless ? Basic ? Radio On/Off". Geben Sie hier nur die Uhrzeit und die Wochentage an, während denen das WLAN aktiv sein soll, der Controller schaltet es dann automatisch ein und aus.
  • WLAN-Profile sind mit dem Netgear WC7520 schnell eingerichtet. (© Smartmedia PresSservice)

    Leserkommentar

    Keine Kommentare

    Kommentar hinzufügen

    * - Pflichtfeld

    *





    *
    *
    Rubriken
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Anzeige
    Mehr zum Thema
    Report WLAN-Mesh ? die Technik
    Im Zusammenhang mit WLAN fällt immer öfter das Wort "Mesh". Worum genau es bei Maschen-Netzen geht, wie sie funktionieren und welche bereits verfügbar sind, erklärt der Tom's Networking Guide Deutschland. [mehr]
    Firstlook Multi-Room Music System Bundle 150
    Das neue Sonos Multi-Room Music-System bietet mehr Reichweite und mehr Komfort: Die Steuerung klappt nun ebenfalls mit Apples iPod Touch. [mehr]
    Test Fritz!Box Fon WLAN 7270
    AVMs Fritz!Box Fon WLAN 7270 verspricht, mit dem WLAN-N-Chipsatz von Atheros, die Anforderungen an ein Netzwerk im digitalen Zuhause komplett abzudecken. Ob's reicht? [mehr]
    Firstlook T-Com Speedport W 100 Bridge
    Lang hat die T-Com gezögert, WLAN wegen dessen Störanfälligkeit für die IPTV-Übertragung im Haus einzusetzen. Nun dient Funktechnik von Ruckus Wireless als Kabelersatz. [mehr]
    Firstlook Trendnet TEW-633GR
    Die mit Spannung erwartete neue WLAN-Generation drängt in die Verkaufsregale. Der zweite Entwurf für "Wireless N" will wirbt mit "schneller" und "weiter". Doch die mit IxChariot ermittelten Durchsatzwerte sind enttäuschend, wie unser Firstlook offenbart. [mehr]
    Anzeige